Quadriga - Rechtspopulisten in Europa: Wer stoppt die extremen Parteien? | Alle multimedialen Inhalte der Deutschen Welle | DW | 02.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Quadriga - Rechtspopulisten in Europa: Wer stoppt die extremen Parteien?

In ganz Europa sind rechtspopulistische Parteien auf dem Vormarsch. Die Volksparteien dagegen verlieren immer mehr an Zustimmung. Sind die neuen Rechten noch zu stoppen? Unsere Gäste: Johannes Hillje, (Politikberater), Katharina Nocun (Netzaktivistin), Géraldine Schwarz (freie Journalistin)

Video ansehen 42:30
Jetzt live
42:30 Min.

Johannes Hillje ist Politikberater und Autor. In seinem letzten Buch setzt er sich mit der Kommunikationsstrategie der AfD auseinander. Er sagt: „Rechtspopulisten regieren unsere Sprache und deshalb auch die Politik auf manchen Themenfeldern“.

 

Katharina Nocun ist Bloggerin und Netzaktivistin Sie sagt: "Durch den Vormarsch der Rechtspopulisten droht eine Erosion europäischer Grundwerte."

 

 

 

Géraldine Schwarz ist eine deutsch-französische Journalistin und Buchautorin. Kürzlich erschien ihr Buch „Die Gedächtnislosen“ über die Verstrickungen Ihrer Familie in den Nationalsozialismus. Als Enkelin eines deutschen Nazis und eines französischen Gendarmen des Vichy-Regimes ist Ihre These: "Die rechtpopulistischen Strömungen in Europa lassen sich auch damit erklären, wie sich einzelne europäische Länder nach dem letzten großen Krieg mit ihrer Geschichte auseinandergesetzt haben.