1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Quadriga - Journalismus in der Krise - Demokratie in Gefahr?

Einen "Verrückten" nannte ihn die New York Times, für die meisten Medien war Donald Trump ein Kandidat ohne jede Chance. Jetzt wird Trump Präsident der USA - Wieso lagen viele so falsch? Hat seriöser Journalismus noch eine Chance in Zeiten von Meinungsmache und Populismus? Unsere Gäste: Ferdinand Knauß (Wirtschaftswoche), Malte Lehming (Der Tagesspiegel), Katharina Nocun (Netzaktivistin).

Video ansehen 42:32

Unsere Gäste

Ferdinand Knauß ist politischer Redakteur bei der Wirtschaftswoche. Er sagt: „Die meisten Journalisten haben den Draht zu weiten Teilen der Gesellschaft verloren, denn sie sitzen mit der politischen Elite im Raumschiff Berlin.“

 

 

Malte Lehming leitet die Meinungsseite beim Berliner Tagesspiegel. Er sagt: „Der klassische Journalismus hat versagt, er war auf einen Twitter- und Facebook-Kandidaten wie Trump nicht vorbereitet.“

 

Katharina Nocun ist Bloggerin und Netzaktivistin. Sie sagt: „Wenn rechte Medienimperien die Deutungshoheit gewinnen, weil ihnen Klicks und Likes wichtiger sind als journalistische Werte, dann bleibt die Wahrheit auf der Strecke."