1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Quadriga - Die Queen in Deutschland - Kein Wort über Brexit?

Begeistert haben die Deutschen Königin Elizabeth II in Berlin empfangen. Eine Charmeoffensive. Denn gleichzeitig wirbt Premier David Cameron für eine umstrittene Reform der EU.

Video ansehen 42:32

Die Popularität der Queen ist auch in Deutschland groß. Es ist eine britische Besuchsoffensive mit Schirm und Charme.

Denn Premier David Cameron wirbt bei Kanzlerin Angela Merkel schon seit längerem für weniger EU und mehr Nationalstaat. Andernfalls droht er mit einem Austritt aus der Union.

Reicht der Charme der Queen, um die Deutschen für Camerons Pläne zu erwärmen?

Was meinen Sie? Schreiben Sie uns an: quadriga[at]dw.com

Unsere Gäste:

Ursula Weidenfeld - ist eine der profiliertesten Wirtschaftsjournalistinnen in Deutschland. Sie sagt: „Dank der Königin von England erinnert man sich auch in Deutschland daran, dass es Schlimmeres gibt als einen Grexit: nämlich den Brexit.“

Malte Lehming - ist Chef der Meinungsseite beim Berliner Tagesspiegel. Seine Meinung zum Brexit: „Großbritannien soll nicht raus aus der EU, denn das Land bildet eine Brücke zu Amerika, und es ist ein wichtiges Korrektiv europäischer Fehlentwicklungen.“

Anthony Paterson – ist Deutschland-Korrespondent der britischen Tageszeitung The Independent. Und er fragt: „Ist es vielleicht an der Zeit, endlich damit aufzuhören, von einer immer engeren Union in Europa zu sprechen?”