1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sprachbar

Pure Verzweiflung

Zweifel hin oder her: Verzweiflung kann einen zweifellos in den Wahnsinn treiben. Darum aufgepasst: Mit Verzweifelten ist nicht zu spaßen! Nicht nur verzweifelt Verliebte begehen dann manche Verzweiflungstat.

Audio anhören 04:55

Pure Verzweiflung – die Folge als MP3

Sonntagabend – 23:00 Uhr. Noch genau 59 Minuten und die Hausarbeit muss auf der Onlineplattform hochgeladen werden. Von den zehn vorgegebenen Seiten steht bislang leider nur eine schwammige Einleitung. Und nun? Worauf soll man jetzt noch hoffen? In diesem Fall ist es ein Ding der Unmöglichkeit, die leeren Seiten mit etwas Brauchbarem in der kurzen Zeit auszufüllen. Und das ist spätestens der Moment, in dem man in Verzweiflung gerät. Ein Zustand der Hoffnungslosigkeit, Panik setzt ein.

Der Akt der Verzweiflung

Symbolbild: eine Frau schreibt auf einem Tablet

Eine mögliche Verzweiflungstat ...?

Aus lauter Verzweiflung könnte man nun den besten Freund oder die beste Freundin anrufen. Doch auch diese würden einen höchstens davon überzeugen, dass eine verpatzte Hausarbeit nicht das Ende der Welt bedeutet, und dass man nicht über der Hausarbeit verzweifeln sollte. In einem Akt der Verzweiflung könnte man dem Professor eine E-Mail schreiben, sich entschuldigen, dass man das Wochenende über krank im Bett gelegen hat. Das wäre aber nur eine Verzweiflungstat.

Verzweiflung kann einen sprichwörtlich in den Wahnsinn treiben, da sie das Gemüt stark belastet. Gefühle wie Ratlosigkeit, Trauer, Niedergeschlagenheit machen sich breit. Vor Verzweiflung macht mancher dann Dinge, die irrational sind. Der Verzweiflungsschrei ist da wohl noch das Harmloseste. Schädlich wäre er nur für das Trommelfell eines möglichen Gegenübers.

Zweifel kommen auf

Symbolbild Verzweiflung: Eine Frau schaut traurig auf ein auf den Boden gemaltes Herz mit einem Pfeil

Große Trauer empfinden verzweifelt Verliebte

Tatsächlich ist dieses Gefühl der Verzweiflung kein Schönes. Verzweifelt zu sein, ist ganz schön anstrengend und nervenaufreibend. Dabei muss es sich nicht unbedingt um eine Drucksituation in der Schule, Universität oder am Arbeitsplatz handeln. So manch einer kann ein Lied davon singen, verzweifelt verliebt zu sein. Manchmal weiß man auch in der Liebe einfach nicht weiter!

In dem Wort verzweifeln verbirgt sich der Zweifel, ein Gefühl, nicht richtig zu wissen, was man tun soll, gespalten zu sein. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir gleichzeitig verzweifelt sind, wenn wir etwas bezweifeln oder Zweifel an etwas hegen, also von der Wahrheit einer Sache nicht wirklich überzeugt sind.

Verzweiflungsskala

Symbolbild Depression: Eine Frau, die verzweifelt und traurig ihren Kopf mit der linken Hand abstützt.

Die stille Verzweiflung – Seelenschmerz wird unterdrückt

Es ist möglich, seine Verzweiflung mit verschiedenen Adjektiven verstärkt zum Ausdruck zu bringen. Der Verzweifelte mag weniger verzweifelt sein als der völlig oder rasend Verzweifelte. Ist die Verzweiflung grenzenlos oder maßlos, kennt sie kein Ende mehr. Es ist zudem möglich, in stiller Verzweiflung zu leben, indem man seinen Seelenschmerz unterdrückt.

Vorlauter Verzweiflung kann man dann schon mal Dinge tun oder Entscheidungen treffen, die ein Ausdruck purer, reiner, Verzweiflung sind. Die pure oder auch schiere Verzweiflung sagt aus, dass sich der Verzweiflung nichts in den Weg stellen kann. Man ist so verzweifelt, dass man glaubt, der einzige Mensch zu sein, der am verzweifeltesten ist.

Am Rande der Verzweiflung

Diesen Zustand haben diejenigen noch nicht erreicht, die am Rande der Verzweiflung stehen – Eltern beispielsweise. Haben sie ein Kind, das allerlei Unsinn ausheckt, dann kommt der Spruch: „Dieses Kind bringt uns noch zur Verzweiflung!“ Egal, in welchem Verzweiflungszustand sich jemand befindet, sollte die oder der Verzweifelte das beherzigen, was der deutsche Sänger Jan Delay singt: „Doch wenn du denkst es geht nicht mehr / Dann kommt von irgendwo diese Mucke her / Und sagt dir, dass alles besser wird / Und dass die Hoffnung als allerletztes stirbt …“






Arbeitsauftrag
Setzt in die Lücken den passenden Begriff beziehungsweise die passende Redewendung des Wortfeldes „Verzweiflung“ beziehungsweise „Zweifel“ ein. Achtet dabei auch auf die richtige Form! Bildet anschließend eigene Sätze und tauscht die Arbeitsblätter in eurer Lerngruppe aus.


_____ lauter ______________ heraus, habe ich ihm eine Ohrfeige gegeben!

So ___________ wie du warst, hat er bestimmt Verständnis dafür.

Na ja, das _________ ich.

Diese _____________ treibt dich noch in den ___________.

Ich weiß. So ____________ war ich noch nie!

Vielleicht solltest du mal einen _________________ ausstoßen.

In meiner ____________ Lage wird mir das auch nicht weiterhelfen.

Du __________ mich noch zur ____________ !

Warum denn? Ich habe gar nichts gemacht!

So? Dann haben die Stifte von selbst die Wand angemalt?

Glaub mir, ich bin _____________ als du!

Das kann nicht sein. Ich stehe wirklich am _________ der ____________! Ich bin definitiv diejenige, die am _____________ ist.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads