1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Prozess wegen Verseuchung der Theiß begonnen

– Ungarn fordert von rumänisch-australischem Unternehmen Entschädigung in Milliardenhöhe

Budapest, 4. 12.2001, BUDAPESTER ZEITUNG, deutsch

Am heutigen Dienstag (4.12.) beginnt der sogenannte große Prozess zwischen dem ungarischen Staat und dem rumänisch-australischen Edelstahl-Bergwerkunternehmen AURUL wegen der Zyanidvergiftung des Flusses Theiß. Die Kläger hatten bereits zuvor mehrere Prozesse gegen die rumänische Fabrik eingeleitet. Der ungarische Staat fordert 28,5 Milliarden Forint ( 1DM = 127,7 Ft.- MD) Schadensersatz. Bei der Katastrophe wurden über 50 Prozent der Lebewesen der Theiß getötet. (fp)

  • Datum 04.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SAX
  • Datum 04.12.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1SAX