1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Prozess um Tötung von Jonny K. begonnen

Sieben Monate nach der tödlichen Prügelattacke auf Jonny K. am Berliner Alexanderplatz hat nun der Prozess gegen sechs Verdächtige begonnen. Der mutmaßliche Haupttäter war zunächst in die Türkei geflüchtet.

Die Angeklagten im Alter zwischen 19 und 24 Jahren müssen sich vor einer Jugendkammer des Berliner Landgerichts wegen Körperverletzung mit Todesfolge oder gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Die U-Bahn Haltestelle Alexanderplatz in Berlin (Foto: Imago)

Der Tatort: Der Alexanderplatz im Herzen Berlins

Jonny K. war im Oktober 2012 mit Tritten und Schlägen so heftig attackiert worden, dass er kurz darauf an Gehirnblutungen starb. Bei dem Angriff wurde auch ein Freund des jungen Berliners schwer verletzt. Er soll in dem Prozess nun als Zeuge aussagen. Der Fall des jungen Mannes mit thailändischen Wurzeln hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt und eine neue Debatte über Jugendgewalt ausgelöst.

In dem Prozess tritt die Schwester von Jonny K., Tina K., als Nebenklägerin auf. Nach dem Tod ihres Bruders hatte sich die 28-Jährige öffentlich gegen Gewalt und für Zivilcourage engagiert.

Hauptverdächtiger stellte sich erst nach Merkel-Intervention in der Türkei

Unter den sechs Angeklagten ist auch der 19-Jährige Onur U., der monatelang in der Türkei untergetaucht war und sich erst im April nach langem juristischen Tauziehen der deutschen Justiz stellte. Die Staatsanwaltschaft sieht in ihm die treibende Kraft des Angriffs. Ein zweiter Verdächtiger war ebenfalls lange auf der Flucht. Die anderen Vier hatten sich zuvor in Berlin der Polizei gestellt.

Nach juristischem Tauziehen und erfolgloser Fahndung brachte wohl erst eine Intervention von Kanzlerin Angela Merkel beim türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan Bewegung in den Fall des mutmaßlichen Hauptverdächtigen. Onur U. stellte sich im April der deutschen Justiz. In der Türkei hätte ihm bei einer Verurteilung eine höhere Strafe gedroht.

Am Wochenende vor Prozessbeginn sorgte erneut eine Prügelattacke am Berliner Alexanderplatz für Schlagzeilen. Nach Angaben der Polizei prügelten zwei junge Frauen eine 17-Jährige krankenhausreif.

kis/sti (dpa, afp)

Audio und Video zum Thema