1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Prozess gegen Pistorius beginnt im März 2014

Es dürfte ein spektakulärer Mordprozess werden: Ex-Sprint-Star Oscar Pistorius muss sich nach dem Tod seiner Freundin vor Gericht verantworten. Der Prozess beginnt aber erst im März 2014.

Der südafrikanische Paralympics-Star zeigte sich am Montagmorgen erstmals wieder in der Öffentlichkeit. Gezwungenermaßen, denn das Gericht in Pretoria hatte einen Anhörungstermin angesetzt. Im dunklen Anzug und Krawatte erschien der 26-Jährige, der im Februar seine Freundin Reeva Steenkamp erschossen hatte, angeblich aus Versehen.

Richter Desmond Nair gab dann den Termin bekannt, an dem der Prozess nun offiziell beginnen soll: am 3. März 2014. Auch die konkreten Anklagepunkte sollten bei dem Anhörungstermin veröäffentlicht werden.

Reeva Steenkamp und Oscar Pistorius (Foto: AP)

Ein Traumpaar bis zum Schuss: Pistorius und seine Freundin Reeva Steenkamp

Der Behindertensportler hatte mit seiner Schwester Aimee und seinem Bruder Carl den Gerichtssaal betreten. Dort wandten sie sich von den Kameras ab und sprachen ein gemeinsames Gebet. Als die Anhörung dann begann, brach Pistorius in Tränen aus.

Hunderte Fotografen und Kameraleute drängten sich um den Sportler, schon als dieser sich den Weg in das Gebäude bahnte. Bei dem Termin wurde die Anklageschrift formell an das Gericht und die Verteidigung übergeben, bevor dann das Oberste Gericht Südafrikas den Fall übernimmt.

Pistorius soll in der Nacht zum Valentinstag seine Freundin Steenkamp versehentlich durch eine geschlossene Tür hindurch erschossen haben. Die junge Frau wäre an diesem Montag 30 geworden. Bei einem Schuldspruch droht Pistorius, der es als behinderter Sprinter mit seinen High-Tech-Stelzen zu Weltruhm gebracht hat, eine lebenslange Freiheitsstrafe.

ml/sti (dpa, afp, rtr)