1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Promi-Kick für Michael Schumacher

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki organisiert in der Tradition Michael Schumachers ein Fußballspiel vor dem Formel-1-Grand-Prix auf dem Hockenheimring. Viele prominente Sportler folgen seinem Ruf.

"Ich hoffe, dass wir Michael ein bisschen positive Energie schicken. Dass wir ihm zeigen, dass die Leute nicht vergessen, dass er noch ein Idol für viele ist", sagte Basketball-Superstar Dirk Nowitzki bei der Partie seiner All-Star-Mannschaft am Mittwochabend in Mainz gegen das Team "Nazionale Piloti". Die Mannschaft der Formel-1-Piloten wurde von Kapitän Sebastian Vettel angeführt, mit dabei war auch Vizeweltmeister Nico Rosberg. Beide treten an diesem Wochenende beim Heimrennen auf dem Hockenheimring an.

Dirk Nowitzki bei dem Benefizspiel. Foto: dpa-pa

Dirk Nowitzki als Fußballer

Erstmals spielte in der Fahrer-Mannschaft auch Schumachers Sohn Mick mit. Dem 17-Jährigen gelang auch ein Treffer. "Dass Mick da ist, macht es noch besser und emotionaler", meinte Nowitzki, der das Benefizspiel "Champions for Charity" organisiert hatte. Nowitzkis Team, in dem auch die beiden Fußball-Weltmeister Lukas Podolski und Miroslav Klose mitkickten, gewann am Ende mit 9:6. Der Erlös des Spiels geht zu gleichen Teilen an die Initiative BasKIDBall, deren Schirmherr Nowitzki ist, und an den Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.

Keine Details über Schumachers Zustand

Sebastian Vettel klatscht sich mit seinen Mitspielern ab. Foto: dpa-pa

Sebastian Vettel (r.) als Kapitän der "Nazionale Piloti"

Vor dem Anpfiff hielten alle beteiligten Spieler unter großem Applaus der rund 25.000 Zuschauer ein Spruchband hoch mit der Aufschrift "#keepfightingmichael". Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher befindet sich nach seinem

schweren Ski-Unfall in Frankreich Ende 2013

weiter in der Rehabilitation. Er war damals im Skigebiet oberhalb von Méribel bei einem Sturz mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt. Der siebenmalige Champion erlitt ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Seitdem gibt es keine öffentlichen Bilder mehr des mittlerweile 47-Jährigen. Auch Details zu seinem Zustand sind nicht bekannt. Vor seinem Unfall war Schumacher begeisterter Fußballer und jahrelang auch Kapitän der "Nazionale Piloti" gewesen.

sn/sw (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt