1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Produktionsstopp bei BMW

Wegen des Streiks in der ostdeutschen Metallindustrie stehen seit Montagmorgen beim BMW-Konzern in Regensburg und München die Bänder still. Wegen des Arbeitskampfs beim Getriebezulieferer ZF sei die Produktion der 3er-Reihe gestoppt worden, bestätigte eine BMW-Sprecherin in München. Insgesamt mussten mehr als 10 000 Beschäftigte gar nicht erst zur Arbeit erscheinen, gut die Hälfte davon am BMW-Stammsitz München. Die IG Metall will für die rund 310.000 Beschäftigten der Branche in Ostdeutschland eine schrittweise Reduzierung der gegenwärtigen Wochenarbeitszeit von 38 auf 35 Stunden wie in den alten Bundesländern erreichen. Die Arbeitgeber lehnen dies strikt ab. Für die ostdeutsche Stahlindustrie wurde dagegen bereits ein Stufenplan vereinbart.
  • Datum 23.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3mBz
  • Datum 23.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3mBz