1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Pro: Kernenergie bleibt eine wichtige Option

default

Sollte Atomkraft in Deutschland eine Zukunft haben?

Viele Menschen in Deutschland haben Angst vor der Kernenergie - oder schlicht vor "Atom". Viele Menschen haben auch Flugangst - beiden Ängsten liegen ähnliche Mechanismen zugrunde. Man fühlt sich hilflos, einer gefährlichen Technik ausgeliefert. Solche starken Gefühle können nur sehr schwer durch rationale Risiko-Abschätzungen abgebaut werden.

Wir haben die die gefährliche Notwasserung im Hudson-River gesehen - und dennoch sind Flugreisen äußerst sicher. Es gab die Kernkraftwerksunfälle in Three Miles Island und in Tschernobyl. Aber Atomstrom schont fossile Energieträger wie Kohle, Öl und Gas.

Aus Angst vor dem Atom verfeuern wir einen Schatz, der uns an chemischen Nutzstoffen so unendlich viel mehr bietet als flüchtige Wärme. Das gilt auch für das Verheizen von Erdgas.

Unsere Zeit der zurückgehenden Energieträgervorräte, der zunehmenden Konflikte um Öl und Gas, unsere Zeit der tiefen Wirtschaftskrise erfordert statt emotionaler Entscheidungen aus dem Bauch kühle Köpfe und klare Risiko-Analysen.

Billige Steinkohle-Importe kosten in den Abbauländern manches Bergarbeiterleben. Global lebensgefährlich ist der Treibhauseffekt, der von den Emissionen gepuscht wird.

Die Finanzkrise hat es gezeigt: Mit verwaschenen Vorstellungen von der immerwährenden Vermehrung von angelegten Geldern kann man in die große Pleite rauschen.

Ich wünsche mir eine deutsche Energiedebatte, die weniger gefühlsbeladen und ideologiefreier geführt würde. Ein Blick in die Welt könnte dazu beitragen. Während die Mehrheit der Deutschen den Ausstieg aus der Kernenergieerzeugung begrüßt, werden weltweit immer neue Kernkraftwerke gebaut - übrigens auch von deutschen Firmen, mit deutschem Know-how.

Deutsche Experten haben Sicherheitskonzepte für AKWs und Reaktor-Designs entwickelt, mit denen Unfallgefahren noch weiter minimiert werden. Nachwuchsmangel bedroht den Erhalt dieser Expertise.

Kernenergie hat Risiken wie alle anderen Energiewandlungsprozesse auch. Kernenergie bleibt eine wichtige Option - zumindest als Übergangslösung - bis der reichlich verfügbare Wasserstoff in Fusionsreaktoren und Brennstoffzellen wirtschaftlich für Energie in großem Maßstab sorgen kann.

Die Redaktion empfiehlt