1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Shift

Privates Carsharing über Internet-Plattformen

Carsharing wird in Deutschland immer beliebter. Inzwischen bieten mehr als 100 Firmen Autos an, die man stundenweise mieten kann. Über das Internet können jetzt auch Fahrzeuge von Privatleuten verliehen werden.

Video ansehen 02:15

1988 wurde die erste deutsche Carsharing-Organisation gegründet. Die Methode: Eine Organisation kauft Autos und bietet diese stundenweise zur Vermietung an. Das Ziel: Die Verringerung des Verkehrs - vor allem in Großstädten. Durch die Möglichkeiten des Internets und die Verbreitung von Smartphones ist die Anzahl von Carsharing-Anbietern inzwischen um ein vielfaches größer als noch in den Neunzigerjahren. 2011 nutzten über 260.000 Menschen in Deutschland regelmäßig Carsharing-Angebote. Einen Schritt weiter geht das deutsche Unternehmen "Rent'n'Roll": Hier gibt es keinen Fuhrpark mit Gemeinschaftsautos. Stattdessen können Privatleute ihr Auto über das Internetportal anbieten, wenn sie es gerade selber nicht brauchen. Natürlich gegen eine Gebühr. SHIFT hat das System in Frankfurt am Main getestet.