1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Private Banken warnen vor Ungleichgewichten in der Weltwirtschaft

Der internationale Verband privater Banken IIF hat von Industrie- und boomenden Schwellenländern ein stärkeres Vorgehen gegen globale Ungleichgewichte in der Weltwirtschaft gefordert. «Wir brauchen Maßnahmen, um hier eine geordnete Entspannung zu sichern», sagte der IIF-Aufsichtsratsvorsitzende und Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann am Freitag in Singapur. Die Ungleichgewichte mit dem hohen Leistungsbilanzdefizit in den USA und Zahlungsbilanzüberschüssen in Asien und den Öl exportierenden Ländern gelten seit langem als Risiko für die Weltwirtschaft. Das Problem ist auch Gegenstand der Beratungen der Finanzminister und Notenbankchefs der sieben führenden Industrieländer (G7) an diesem Samstag am Rande der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Singapur.

  • Datum 15.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/97sZ
  • Datum 15.09.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/97sZ