1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Pritzker-Architektur-Preis 2011 für Portugiesen Eduardo Souto de Moura

Paula Rêgo Museum in Cascais, Portugal, (Foto: AP Photo/Luis Ferreira Alves)

Er gilt als Nobel-Preis der Architektur, der Pritzker Preis. Den erhält in diesem Jahr der Portugiese Eduardo Souto de Moura. Der 1952 in Porto geborene Architekt wurde vor allem mit Bauten in seinem Heimatland bekannt. Berühmt ist etwa sein Fußballstadion in Braga, dass er 2004 für die Europameisterschaft errichten ließ. Vier Jahre zuvor war er für den Expo-Pavillon seines Landes zuständig. Die Formen seiner Bauten sind meist streng und zurückgenommen, eine "südländische, ortsspezifische Weiterentwicklung im Geiste des Meisters Mies van der Rohe", wie es die "Süddeutsche Zeitung" umschrieb. So auch das Paula Rêgo Museum in Cascais (unser Bild). Der Pritzker-Preis ist mit 100.000 Dollar dotiert und wird von der Hyatt Foundation verliehen.

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.