1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Prinz Harry als Cowboy in Australien


Prinz Harry (19), Nummer drei in der britischen Thronfolge, genießt seine Auszeit als reitender Viehtreiber in Australien. "Ich habe eine tolle Zeit bei der Arbeit hier draußen, treffe eine Menge Leute und lerne ein bisschen was von der Arbeit der Jackaroos", zitiert die australische Nachrichtenagentur AAP den Royal am Donnerstag (27.11.). Reporter konnten beobachten, wie Harry mit einem australischen Akubra-Hut auf dem Kopf half, im Süden des östlichen Bundesstaates Queensland eine Herde von 30 Rindern zu führen.

Auf der Tooloombilla Station nahe dem Ort Roma lernt Harry mit dem Vieh umzugehen, Zäune zu reparieren und die Farm in Schuss zu halten. Sonderbehandlung gibt es den Angaben zufolge keine: Wie für die anderen Jackaroos beginnt sein Arbeitstag um 7.30 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr, unterbrochen von einer zweistündigen Mittagspause, wenn die Hitze am größten ist. Bereits am Morgen klettern zu dieser Jahreszeit die Temperaturen auf etwa 30 Grad.

Die Rinderfarm gehört laut AAP dem Ehepaar Annie und Noel Hill, die dem britischen Königshaus sehr nahe stehen. Annie Hill war eine langjährige Freundin von Harrys Mutter Prinzessin Diana. Ihr Mann Noel pflegt indes gute Beziehungen zu Prinz Charles.