1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Prinz Charles wird sich fürs Polospiel "zu alt"

Großbritanniens Thronfolger Prinz Charles (56) will sein geliebtes Polospielen nach 40 Jahren angeblich bald an den Nagel hängen. "Ich werde doch langsam zu alt hierfür", habe er gemurmelt, als er nach einem Polomatch vom Pferd stieg, berichtete die "Daily Mail". Prinz Charles sei zwar körperlich topfit, doch er leide an einer langwierigen Rückenverletzung, die ihm beim Reiten Schmerzen bereite.

Freunde des Prinzen nennen außerdem seine Ehe mit
Camilla (57) als Grund für die Überlegungen, mit dem Polospiel aufzuhören. Der Sport nehme an den Wochenenden zu viel Zeit in Anspruch.

Prinz Charles hat sich beim Polospiel bereits viele Verletzungen zugezogen. 1982 bekam er einen Poloschläger ins Gesicht und seine Lippen platzten auf. Noch schlimmer kam es drei Jahre später, als er nach einem Sturz von seinem Pferd fast erdrückt wurde. 1990 brach er sich den rechten Arm. Vor vier Jahren verlor er nach einem Sturz das Bewusstsein.

  • Datum 19.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/74Dt
  • Datum 19.08.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/74Dt