1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Prinz Charles nimmt Prinz Harry in Schutz

Der britische Prinz Harry will sich nicht öffentlich für seine Rauferei mit Pressefotografen entschuldigen. Der Vorfall, bei dem in der Nacht zum Donnerstag (21.10.-2004) ein Paparazzi leicht an der Lippe verletzt wurde, sei "bedauerlich", eine Entschuldigung des 20-Jährigen sei aber nicht notwendig, sagte ein Sprecher von Harrys Vater Prinz Charles am Samstag (23.10.2004) dem britischen Radiosender BBC.

Die Lage sei "ziemlich klar". Prinz Harry sei von den Fotografen vor einer Londoner Diskothek "total überrannt" worden und habe sich gewehrt, weil ihm eine Kamera ins Gesicht geschlagen sei. Prinz Charles habe Verständnis für seinen Sohn, weil er wisse, "in was für einer Lage er war". Dennoch sei zu hoffen, "dass so etwas nicht noch einmal vorkommt".