1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Priestermangel in Tschechien

- Polnische Geistliche sollen bei Seelsorge helfen

Warschau, 21.11.2001, PAP, poln.

Der Erzbischof von Prag, Kardinal Miroslav Vlk, der auf Einladung des Lubliner Metropoliten Jozef Zycinski in Lublin weilt, hat am Mittwoch (21.11.) polnische Priester zur seelsorgerischen Tätigkeit in der tschechischen katholischen Kirche eingeladen. (...)

"Ich bin hergekommen, um die Priester, die sich dazu berufen fühlen, um Hilfe zu bitten und zu dieser Mission einzuladen", sagte er.

Die Kirche in Tschechien bekommt den Priestermangel deutlich zu spüren. Allein im Erzbistum Prag kommen auf 368 Gemeinden nur 161 Priester. Im Theologischen Seminar studieren 51 Kleriker. (...)

Im Erzbistum Prag sind bereits 24 Priester aus Polen tätig. Acht von ihnen haben sich dazu entschlossen, in Tschechien für immer zu bleiben. "Die polnischen Priester sind sehr gut. Die Gläubigen nehmen sie an", so Kardinal Vlk.

Die Priester, die nach Tschechien gehen, erhalten einen intensiven zweimonatigen Sprachunterricht. Sie unterschreiben erst einmal einen Vertrag für fünf Jahre, den sie dann verlängern können. Sie können auch in Tschechien bleiben oder nach Polen zurückkehren. (TS)

  • Datum 22.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1OyS
  • Datum 22.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1OyS