1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

"Preußen-Euro" für österreichische Automaten zu dick

Österreichische Automaten wollen die Euro-Münzen der Preußen offensichtlich nur schwer schlucken. Deutsche Euro-Münzen seien "zu dick geraten", berichtete ein Sprecher der Stadt Salzburg. Allein in dieser Tourismus-Hochburg, aber auch in Tirol, seien über 300 Störfälle in Parkautomaten registriert worden, weil der so genannte Preußen-Euro um bis zu zehntel Millimeter von der verlangten Norm abweiche. Besondere Probleme bereiteten danach Zwei-Euro-Münzen, die in München oder Karlsruhe geprägt wurden.

Das bayerische Finanzministerium sieht in der Aufregung der Österreicher ein Eigentor der Alpenrepublik. Wie das Ministerium mitteilte, haben Österreichs Automatenhersteller ihre Umstellung nur mit einer kleinen Charge österreichischer Euro-Münzen vorbereitet und sich keinerlei Euro-Münzen nicht-österreichischer Herkunft besorgt. Die vom bayerischen Hauptmünzamt hergestellten deutschen Euro-Münzen seien absolut in jenen Toleranzen, die die europäische Kommission und die Deutsche Bundesbank vorgegeben hätten, betonte ein Sprecher des bayerischen Finanzministeriums. Er empfahl den Österreichern eine Nachjustierung.

  • Datum 23.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1jv9
  • Datum 23.01.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1jv9