1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Preuß sprintet in Oberhof auf Rang vier

Beim Biathlon-Weltcup in Oberhof verpasst Franziska Preuß das Podium trotz schwieriger Wetterbedingungen nur knapp. Tagesbeste wird eine Biathletin aus Tschechien, die ihren Premierensieg im Weltcup feiert.

Biathletin Franziska Preuß hat den schwierigen Bedingungen mit starken Windböen getrotzt und ist beim Weltcup in Oberhof nur um 3,4 Sekunden am Podest vorbeigesprintet. Die 20-Jährige leistete sich im Rennen über 7,5 Kilometer nur einen Schießfehler und kam dank einer starken Laufleistung noch auf den vierten Platz. Ihren ersten Einzelerfolg feierte trotz zweier Strafrunden die Tschechin Veronika Vitkova vor den Italienerinnen Dorothea Wierer, die mit einem Schießfehler 8,8 Sekunden zurück lag, und Nicole Gontier, die am Schießstand zwar fehlerfrei blieb, aber in der Endabrechnung 19,1 Sekunden langsamer war als Vitkova.

"Ich glaube, dass ich das Podium bald angreifen werde", sagte Preuß, die ihr bestes Weltcup-Resultat einstellte, im ZDF-Interview. Sie hatte letztlich 22,5 Sekunden Rückstand auf Vitkova. Zweitbeste Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV) war Vanessa Hinz auf einem starken siebten Platz. Luise Kummer lief auf den 23. Rang und lag damit noch vor Franziska Hildebrand, die am Ende 26. wurde. Tina Bachmann schaffte bei ihrer Weltcup-Rückkehr nach langer Pause als 47. ebenfalls den Sprung unter die besten 50, Karolin Horchler blieb dieser als 54. verwehrt.

Sofern das wechselhafte Wetter im Thüringer Wald mitspielt, findet am Samstag der Sprint der Männer statt. Zum Abschluss am Sonntag stehen die Massenstarts auf dem Programm.

asz/sn (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt