1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Prestige-Duell mit Argentinien

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet in die neue Saison und hat sich als ersten Gegner einen richtig Großen ausgesucht: Argentinien. Das Prestige-Duell läuft derzeit in Frankfurt.

Die argentinische Nationalmannschaft um Lionel Messi bejubelt ein Tor (Foto: Pressefoto ULMER)

Die argentinische Nationalmannschaft um Lionel Messi bejubelt ein Tor

Sechs Wochen nach dem Halbfinal-Aus bei der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine kommt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zu ihrem ersten Länderspiel nach der Sommerpause zusammen. Der Gegner am Mittwoch (15.08.2012, 20.45 Uhr MESZ) in Frankfurt am Main ist mit Argentinien ein ganz besonderer. Gegen den zweifachen Weltmeister hat es in der Vergangenheit eine Vielzahl hart umkämpfter Partien gegeben.

Das Testspiel ist nicht nur der Aufgalopp in die neue Spielzeit der deutschen Elf, sondern auch ein Prestige-Duell alter Rivalen. Das letzte Spiel endete im Viertelfinale der WM 2010 in Südafrika mit einem 4:0-Erfolg der deutschen Mannschaft. Am Mittwoch muss Bundestrainer Joachim Löw nicht nur auf die Nummer eins im Tor, Manuel Neuer, verzichten, sondern auch auf seine beiden Kapitäne Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger. Außerdem heißt es, Mario Gomez, Lukas Podolski und Per Mertesacker adäquat zu ersetzen. Löw vertraut auf die Spieler, die schon in der Vergangenheit zum engeren Kreis der deutschen Nationalmannschaft gezählt haben.

Vorfreude wieder groß

Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler beim Training der Fußball-Nationalmannschaft (Foto: dpa/lhe)

Ron-Robert Zieler wird gegen den zweimaligen Weltmeister Argentinien das Tor hüten

In einem hat sich der Bundestrainer bereits festgelegt: Nach der Länderspiel-Absage von Manuel Neuer wird Ron-Robert Zieler gegen Argentinien zum zweiten Mal im Tor der Nationalmannschaft stehen. Löw hatte den 20 Jahre alten Mönchengladbacher Keeper Marc-André ter Stegen nachnominiert, der ebenfalls erst ein Länderspiel absolviert hat. Bayern-Torhüter Neuer ist angeschlagen und hatte deshalb für den Test gegen Lionel Messi & Co. absagen müssen.

Ansonsten gibt es noch viel zu tüfteln für den DFB-Coach. "Wir gehen das Spiel seriös an", verspricht Löw trotz des problematischen Termins kurz vor dem Saisonstart der Bundesliga. "Die Vorfreude ist wieder groß."

Immer wieder Messi

Das Team des argentinischen Nationaltrainers Alejandro Sabella kann auch in Frankfurt auf die Ballkünste seines Superstars Lionel Messi setzen. Zwar berief Sabella neben Messi alle seine Top-Spieler in den Kader für das Freundschaftsspiel, doch im Grunde dreht sich sowieso immer nur alles um Messi. Und nach 36 Urlaubstagen läuft die "Tormaschine" bereits wieder auf Hochtouren. Den fünf Treffern in der Saisonvorbereitung mit dem FC Barcelona will Messi gegen Deutschland weitere folgen lassen.

Der Argentinier Lionel Messi stürmt mit dem Ball über das Spielfeld (Foto: AP/dapd)

Der um den sich alles dreht: Superstar Lionel Messi in Aktion

Messi wirkt gut erholt und torhungrig, doch wird er nun auch mit dem Makel zweier verpasster Titel im Rampenlicht stehen. "Die Niederlage im Halbfinale der Champions League gegen Chelsea und die verlorene Meisterschaft gegen Real Madrid habe ich noch nicht verdaut", sagt der 25-Jährige, der mit den Katalanen in der Vorsaison nur im spanischen Pokal besser als die Konkurrenz war. "Ich will diesmal alles gewinnen", enthüllt der Weltfußballer der letzten drei Jahre, räumt aber ein: "Dies wird von Jahr zu Jahr schwieriger."

Nach der Kür die Pflicht

Ob nun Prestige-Duell oder ganz normales Freundschaftsspiel, die Partie gegen Argentinien ist wichtig für die deutsche Nationalelf. Denn gut drei Wochen nach dem Test in Frankfurt wird es wieder ernst: Am 7. September steht in Hannover gegen die Färöer das erste Pflichtspiel nach der EM für die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw auf dem Programm – das erste Qualifikationsspiel für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien.