1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Preis für DW-Multimediaspecial "Mit 17... "

Der Axel-Springer-Preis ist einer der begehrtesten Preise für Nachwuchsjournalisten im deutschsprachigen Raum. Dieses Jahr wurde u.a. das DW-Projekt "Mit 17… Das Jahrhundert der Jugend" ausgezeichnet.

Am Mittwochabend fand im Berliner Axel-Springer-Haus die 24. Verleihung des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten statt. Gastredner des Abends war Lord George Weidenfeld. Unter dem Motto "Schaut genau hin - Der Journalist am Scheideweg der Weltgeschichte" hielt der 95-jährige Publizist und Verleger ein Plädoyer auf journalistische Kerntugenden. Er sprach darüber, wie wichtig es sei, bei der Recherche und bei Interviews mutig zu bleiben. Vor allem aber gelte es, den Mut zu einer eigenen Haltung zu entwickeln, gerade wenn diese vermeintlich unpopulär sei und polarisiere.

Zweiter Preis in der Kategorie TV geht an die DW

Sreenshot Axel-Springer-Preis von der DW

Preisgekrönt: "Mit 17…Das Jahrhundert der Jugend"

Einen der begehrten Preise bekamen Sarah Judith Hofmann und Jan Bruck (3. und 4. von links) von der Deutschen Welle für ihre Filmreihe

"Mit 17…Das Jahrhundert der Jugend"

. In dem Multimedia-Special erzählen die Nachwuchsjournalisten der DW deutsche Geschichte anhand unterschiedlicher Schicksale junger Menschen. Menschen, die an historischen Wendepunkten und gleichzeitig an einem Wendepunkt ihres Lebens stehen.

Dafür erhielten sie in der Kategorie Fernsehen den zweiten Preis. Susanne Spröer, Redaktionsleiterin Kultur Online der Deutschen Welle, sagte dazu: "Ein großartiger Erfolg für die DW, denn die Konkurrenz war mit 85 Einreichungen in der Kategorie TV groß."

Begehrte Auszeichnung

Insgesamt wurden dieses Jahr 18 Nachwuchsredakteure ausgezeichnet. Der Preis gilt als bedeutendste Auszeichnung für Nachwuchsreporter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In den vier Kategorien Print, Fernsehen, Hörfunk und Internet wurden jeweils drei Preise vergeben.

Der Axel-Springer-Preis für junge Journalisten wurde 1991 von der Axel Springer SE und den Erben des Verlagsgründers gestiftet. Seitdem wird er von der Axel Springer Akademie jährlich rund um den Geburtstag des Unternehmensgründers Axel Springer vergeben. Die Auszeichnungen sind mit insgesamt 54.000 Euro dotiert. Die ersten Plätze bekommen jeweils 6.000 Euro Preisgeld, die zweiten Plätze je 4.000 Euro und die dritten Plätze je 2.000 Euro.

bw/suc (dpa/axel-springer-preis.de)

Die Redaktion empfiehlt