1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Preeti aus Indien

Preeti hat ihre Liebe für Deutsch schon in der Schule entdeckt. Sprachlich hält sie sich unter anderem fit mit der Lektüre deutscher Zeitungen. An den Deutschen schätzt sie die Disziplin – besonders im Verkehr.

Audio anhören 03:11

Preeti aus Indien – das Porträt als MP3

Name: Preeti

Land: Indien

Geburtsjahr: 1974

Beruf: Finanzberaterin, Übersetzerin

Ich lerne Deutsch , weil …
ich immer eine Fremdsprache lernen wollte und Deutsch mich gereizt hat. Ich habe bereits in der Oberstufe angefangen, Deutsch zu lernen.

So ist Deutschland:
Wie ein Traumland. Ich informiere mich über das Leben dort, unter anderem auf der Webseite der Deutschen Welle und indem ich verschiedene deutsche Zeitungen und Zeitschriften lese.

Das ist typisch deutsch:
Die Kulturgeschichte, die Pünktlichkeit, die Sauberkeit und die Disziplin.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In München, weil ich das Leben in dieser Stadt sehr genossen habe. Im Vergleich zu meinem Land leben dort weniger Menschen. Es ist viel ruhiger als bei uns und der Lebensstandard ist hoch.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Eigentlich verstehe ich fast alles an dieser Sprache. Nur verschiedene Dialekte wie Schweizer Deutsch und Bairisch bereiten mir etwas Probleme.

Das kann man am besten auf Deutsch:
Sprechen. Die Sprache hat einen sehr schönen Klang.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich ...
mit meiner Familie spazierengehen sowie alle Arten von Museen – wie die Pinakothek und das Spielzeugmuseum – besuchen.

Das fehlt mir aus Deutschland in meiner Heimat:
Die Pünktlichkeit und die Disziplin. In Indien befolgt zum Beispiel niemand die Verkehrsregeln.

Auf einer einsamen Insel alleine würde ich …
viel lesen und mir Gedanken darüber machen, was ich eigentlich von meinem Leben erwarte und was ich will.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads