1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Prag vor dem NATO-Gipfel - Innenminister Gross droht mit Rücktritt, falls es der Polizei nicht gelingt, für Ordnung und Sicherheit zu sorgen

.

Prag, 15.10.2002, CTK, engl.

Innenminister Stanislav Gross (Sozialdemokrat, CSSD) hat heute mitgeteilt, dass er zurücktreten werde, falls es die Polizei versäumen sollte, während des NATO-Gipfels im November für Sicherheit in Prag zu sorgen. Gross erklärte vor Journalisten, das gleiche erwarte er auch von seinen Untergebenen und von allen, die für die Organisierung des Gipfels verantwortlich seien. "Sollten sich die Sicherheitsmaßnahmen insgesamt als unzureichend erweisen und sollte es zu Vorfällen kommen, die in der Tschechischen Republik sonst undenkbar sind, dann werde ich noch im selben Augenblick vom Posten des Innenministers zurücktreten."

Nach Angaben des Polizeichefs Jiri Kolar drohen Straßenunruhen hauptsächlich während des Gipfels. Die Polizei geht davon aus, dass 10 000 bis 12 000 Menschen zu Demonstrationen gegen die NATO in Prag eintreffen werden. (TS)

  • Datum 18.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2kxi
  • Datum 18.10.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2kxi