1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Prag erhält gute Noten als EU-Kandidat

- Staatsverwaltungsminister Frankreichs Sapin: Tschechische Verwaltungsreform ist vernünftig

Prag, 20.11.2001, RADIO PRAG, deutsch

Der französische Minister für Staatsverwaltung und Staatsreform Michel Sapin hält die grundlegenden Züge der tschechischen Verwaltungsreform für vernünftig und den europäischen Gewohnheiten entsprechend. Dies erklärte der tschechische Vizepremier und Minister für Arbeit und Soziales Vladimir Spidla heute der Nachrichtenagentur CTK nach seinem Gespräch mit Sapin. Die Tschechische Republik gehöre Sapin zufolge zu den am besten vorbereiteten EU-Kandidatenländern, sagte Spidla. Der französische Minister interessierte sich neben dem Vorbereitungsstand Tschechiens auf die EU-Erweiterung für die Verabschiedung des Gesetzes über den Staatsdienst, das in Tschechien noch aussteht. Sapin betonte die Notwendigkeit des Gesetzes über den Staatsdienst. Das fehlende Gesetz gehörte zu den am meisten kritisierten Punkten im EU-Fortschrittsbericht, dass von der Europäischen Kommission am vergangenen Dienstag veröffentlicht wurde. Spidla schließt die Durchsetzung dieses Gesetzes, das eine Reihe von Kompromissen beinhaltet, noch in dieser Legislaturperiode nicht aus. (fp)

  • Datum 20.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1ORo
  • Datum 20.11.2001
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1ORo