1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Prüfung der Opel-Entscheidung von GM

Die Rolle der amerikanischen Regierung bei der General Motors-Entscheidung gegen einen Verkauf von Opel kommt in den USA unter die Lupe. Der Einfluss der US-Regierung als wichtiger Anteilseigner in einer Reihe staatlich geretteter Firmen werde durchleuchtet, erklärte der Chefaufseher für das 700 Milliarden Dollar schwere Rettungsprogramm, Neil Barofsky. Dazu zähle auch die Entscheidung des GM-Managements gegen einen Verkauf der Opel-Tochter und die mögliche Einflussnahme der Politik darauf. Unterdessen erklärte Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) in einer Fernsehsendung, GM werde keine Staatshilfen für Opel beantragen.