1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Powell, Bush, der Papst und die Kondome

Mit seinem freimütigen Aufruf zur Nutzung von Kondomen hat US-Außenminister Colin Powell bei seinem ersten Auftritt beim Musiksender MTV den Zorn konservativer Kreise auf sich gezogen. Präsidentensprecher Ari Fleischer musste am Freitag mehrfach versichern, dass Powell voll hinter der offiziellen Regierungslinie stehe, die Enthaltung als den besten Schutz vor ungewollter Schwangerschaft und Krankheiten propagiert. Powell wurde von einer jungen Italienerin auf seine Einstellung zu Kondomen angesprochen. Wie er zu Linie des Papstes stehe, der Kondome ablehne, fragte Daniela Satori aus Mailand. "Ich respektiere die Ansichten des Heiligen Vaters", sagte Powell. "Meiner Meinung nach sind Kondome aber ein Mittel, um Krankheiten zu verhindern. Deshalb unterstütze ich nicht nur den Gebrauch, sondern ermutige alle, die sexuell aktiv sind und sich schützen müssen, Kondome zu benutzen."

  • Datum 16.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rSh
  • Datum 16.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1rSh