1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Potter-Lexikon liegt wegen Gerichtsstreit auf Eis

Potter-Lexikon liegt wegen Gerichtsstreit auf Eis

Die Veröffentlichung eines Potter-Lexikons ist wegen eines Gerichtsstreits zwischen Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling und einem amerikanischen Verlag vorerst auf Eis gelegt. Wie die "Grand Rapids Press"am Samstag (10.11.2007) berichtete, wollte der US-Verlag RDR Books im US-Staat Michigan von einem Druck des Buches zunächst absehen. Rowling hatte zusammen mit dem US-Filmstudio Warner Bros. Ende Oktober in New York eine entsprechende Klage eingereicht. Das Buch verletze ihre Urheberrechte, argumentiert die britische Autorin. Roger Rapoport von RDR Books wollte das Lexikon ursprünglich Ende November in den USA herausbringen. Er würde die Veröffentlichung nun verschieben, sagte der Verleger der Zeitung. Im Gegenzug hätte ein New Yorker Richter ihm und seinen Anwälte mehr Zeit eingeräumt, auf die Klage zu reagieren. Die nächste gerichtliche Anhörung soll Anfang Februar stattfinden.