1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Posthume Ehrung für Domino-Spatz

Mit seinem gewaltsamen Tod bei der RTL-Show "Domino Day" hat sich ein Spatz in den Niederlanden einen Platz im Museum gesichert. Der Vogel soll konserviert und im Naturkundemuseum von Rotterdam ausgestellt werden. Der Spatz hatte sich Mitte November in das Studio im niederländischen Leeuwardens verirrt und eine Kettenreaktion ausgelöst, bei der rund 23.000 mühsam aufgebaute Domino-Steine umkippten. Alle Versuche, ihn einzufangen, missglückten, so dass er schließlich erschossen wurde.
Für große Aufregung sorgte die Erkenntnis, dass der Hausspatz in den Niederlanden zu den gefährdeten Arten gehört: Tausende Menschen unterschrieben eine Kondolenz-Liste im Internet, Tierschutzorganisationen verurteilten den Fernsehsender, die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen ein.
Nach der Konservierung soll der tote Vogel m Rahmen einer Ausstellung über Spatzen dem Publikum präsentiert werden - auf einer Schachtel Domino-Steine.

  • Datum 12.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7b9j
  • Datum 12.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7b9j