1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Post AG reagiert auf zunehmende Konkurrenz

Die Post will ihr Briefporto nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Klaus Zumwinkel von Januar des nächsten Jahres an um insgesamt 0,2 Prozent senken. Allerdings bleibe das Porto für den so genannten Standardbrief unverändert, sagte Zumwinkel dem Magazin "Der Spiegel". Zugleich bekräftigte er seine Absicht, den Briefsektor auch nach der Liberalisierung des Postmarkts ab Anfang 2008 "mit allen Mitteln" gegen Wettbewerber verteidigen zu wollen.

Die Deutsche Post befördert täglich rund 70 Millionen Briefe. Kürzlich haben die Medienkonzerne Springer, Holtzbrinck und WAZ angekündigt, ein gemeinsames, bundesweites Postzustellnetz aufbauen zu wollen, das im Jahre 2006 an den Start gehen soll.

  • Datum 24.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7DgC
  • Datum 24.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7DgC