1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Portugal

default

Wie lief die WM-Quali?

Zwölf Spiele, neun Siege - für die Portugiesen war die WM-Qualifikation eine klare Angelegenheit. Dazu traf keine Mannschaft Europas öfter ins Tor, 35 Mal insgesamt. Am Ende qualifizierte sich Portugal souverän als Gruppenerster mit satten sieben Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Slowakei.

Stars

Pedro Miguel Pauleta, Portugal, WM 2006

Der portugiesische Stürmer Pedro Miguel Pauleta

Ricardo Carvalho und Fernando Couto in der Abwehr, die Spielmacher Deco und Luis Figo im Mittelfeld sowie die Stürmer Cristiano Ronaldo und Nuno Gomes sind die Leistungsträger im Team der Portugiesen. Nicht zu vergessen Angreifer Pauleta, der mit elf Treffern nicht nur der erfolgreichste Torschütze der gesamten europäischen Qualifikation war, sondern auch den Rekord des legendären Eusebio übertroffen hat. Der erzielte 41 Länderspieltore für Portugal.

Trainer

2002 kam der Brasilianer Luiz Felipe Scolari, der seine Landsleute bei der WM in Südkorea/Japan noch zum Titel geführt hatte. Der erfahrene Trainer sollte die bei der WM bereits in der Vorrunde gescheiterte Mannschaft wieder auf Kurs bringen. Bei der Europameisterschaft 2004 im eigenen Land folgte die erste Bewährungsprobe. Portugal zog ins Finale ein, unterlag dort aber gegen Griechenland. Unbeeindruckt davon spielten die Schützlinge von Nationaltrainer Luiz Felipe Scolari eine starke WM-Qualifikation.

WM-Historie

Portugal hat sich zum vierten Mal für eine WM qualifiziert:

1966 Dritter, 1986 Vorrunde, 2002 Vorrunde

Spielplan/ Vorrunde

11. Juni 2006: Angola - Portugal in Köln

17. Juni 2006: Portugal - Iran in Frankfurt

21. Juni 2006: Portugal - Mexiko in Gelsenkirchen

WM-Quartier

Das portugiesische Team macht bei der WM im nordrhein-westfälischen Marienfeld Quartier.

Aussichten

Nach zuletzt zwei vergeblichen Anläufen will die portugiesische Elf endlich mal wieder die Vorrunde überstehen. Soviel zu dem Minimalziel. In Wahrheit spekulieren Mannschaft und vor allem Fans auf mehr. Denn das Team des Vize-Europameisters ist mit Stars gespickt. Dazu nährt die souveräne Qualifikation für die Endrunde in Deutschland die Hoffnung auf ein erfolgreiches Abschneiden bei der WM.

WWW-Links

  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/885y
  • Datum 18.03.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/885y