1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Portugal mit magerem 1:0 gegen Angola

Geheimfavorit Portugal ist der Start ins WM-Turnier geglückt - beim 1:0 (1:0)-Sieg gegen Außenseiter Angola ließ der Vize-Europameister jedoch nur phasenweise seine Klasse aufblitzen.

default

Pauleta feiert seinen frühen Treffer

Bei den Portugiesen saß Mittelfeldstar Deco vom Champions-League-Siegers FC Barcelona wegen einer leichten Fußverletzung nur auf der Bank. Ein Geniestreich des zweiten Superstars Luis Figo ebnete Portugal vor 45.000 Zuschauern im ausverkauften Kölner WM-Stadion früh den Weg zum Sieg. Der Superstar ließ Angolas Verteidiger Jamba stehen und legte uneigennützig für Pauleta auf. So hatte der 33-Jährige kein Problem, das Tor des Tages zu erzielen (4.)

WM 2006 Angola Portugal Fans

Gute Stimmung bei den angolanischen Fans

Danach ging es weitgehend enttäuschend weiter: Zwar war die Auswahl von Weltmeister-Coach Luiz Felipe Scolari den Westafrikanern technisch und taktisch überlegen und brachte die löchrige Abwehr der Angolaner vor allem in der ersten Halbzeit ein ums andere Mal in Verlegenheit - doch die letzte Konsequenz ließen die portugiesischen Künstler vermissen.

Der Außenseiter aus Afrika enttäuschte nach der kalten Dusche zu Beginn keineswegs. Vor allem im Spiel nach vorne wussten die Angolaner durchaus zu gefallen und kamen auch zu einigen guten Möglichkeiten. Dabei hatten die Afrikaner im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen ihre Nerven im Griff. 2001 war die Partie gegen Portugal nach vier Roten Karten für Angola beim Stand von 1:5 abgebrochen worden.

"Verpasste Vorentscheidung"

Der Favorit von der iberischen Halbinsel verpasste in der ersten Halbzeit, eine Vorentscheidung herbeizuführen. Bereits nach zwölf Sekunden setzte Pauleta nach Vorlage von Simao den Ball nur um Zentimeter rechts neben das Gehäuse von Angolas Keeper Joao Ricardo. Erneut Pauleta war es, der nach einer Viertelstunde mit einem Heber scheiterte. Weitere Großchancen besaß Cristiano Ronaldo, der in der 33. Minute per Kopf die Latte traf und kurz vor der Pause an Keeper Joao Ricardo scheiterte.

WM 2006 Angola Portugal Spielszene

Luis Figo versucht sich durchzusetzen

Auch im zweiten Durchgang war Portugal die spielbestimmende Mannschaft und hatte durch Pauleta (57.) und Tiago (61.) weitere Möglichkeiten. Allerdings beschränkten sich die Portugiesen weitgehend drauf, den Vorsprung zu verwalten - es schien phasenweise, als wollten die Portugiesen gar nicht das zweite Tor erzielen. Für die magere Vorstellung gab es vom Kölner Publikum sogar Pfiffe.

"Wichtig sind die Punkte"

"Das erste Spiel ist immer schwer. Wichtig sind die drei Punkte", sagte Rekordtorschütze Pauleta, der den Auftakterfolg mit seinem 47. Länderspieltreffer bereits in der vierten Minute sicherstellte.

"Das erste Spiel zu gewinnen, ist immer schwierig", sagte Portugals Stürmer Cristiano Ronaldo, der noch deutliches Steigerungspotenzial sah: "Wir müssen auf jeden Fall den Angriff verstärken, aggressiver spielen und sicherer kombinieren." Von der Favoritenrolle wollte der Angreifer von Manchester United nach dem mühsamen Sieg vorerst nichts mehr wissen: "Wir können ein gutes Turnier spielen, aber Favorit sind wir nicht unbedingt."

Angola : Joao Ricardo, Jamba, Kali, Loco, Delgado, Figueiredo (79. Milo), Andre, Mateus, Mendonca, Ze Kalanga (69. Edson), Akwa (59. Pedro Mantorras) - Trainer Luis Oliveira Goncalves.

Portugal: Ricardo Pereira, Miguel, Nuno Valente, Ricardo Carvalho, Fernando Meira, Tiago (82. Hugo Viana), Armando Petit (71. Maniche), Simao Sabrosa, Luis Figo, Cristiano Ronaldo (59. Francisco Costinha), Pauleta - Trainer Felipe Scolari.

Tor: 1:0 Pauleta (4.)

Schiedsrichter: Jorge Larrionda (Uruguay)

Zuschauer: 45.000

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 11.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8brl
  • Datum 11.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8brl