1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

PopXport

PopXport - Das deutsche Musikmagazin

Wir blicken zurück auf das deutsche Musikjahr 2016. Wer hat Geschichte geschrieben, wer lieferte die erfolgreichsten Singles, wer waren die heißen Newcomer? Außerdem: die bestplatzierten Bands beim Wacken Metal Battle.

Das deutsche Pop-Jahr 2016

Udo Lindenberg, Rammstein, Beginner: Welche Acts dominierten in den vergangenen zwölf Monaten die deutsche Musiklandschaft? Wer lieferte das beste Comeback? Die PopXport-Redaktion blickt zurück auf das musikalische Jahr.

 

Auðn - Black Metal aus dem hohen Norden

Auðn ist isländisch und bedeutet "Ödnis". Aber die rasanten Riffs der Metal-Truppe sind alles andere als öde. 3000 Kilometer weit sind die Musiker von Island nach Wacken gereist – und holten Platz drei beim Metal Battle.

 

Tophit 2016, Platz 4: Max Giesinger - 80 Millionen

Deutsch-Pop-Durchstarter Max Giesinger schafft mit "80 Millionen" Rang vier im Single-Ranking 2016. Zur Fußball-EM dichtete er sein Liebeslied zur Hymne auf das deutsche Nationalteam um, stürmte damit auf Platz zwei der Charts und holte Gold.

 

Tophit 2016, Platz 3: Alle Farben - Please Tell Rosie   

Auf Platz drei unseres Jahres-Ranking: DJ Frans Zimmer aus Berlin, besser bekannt als Alle Farben. Sein Sommerhit "Please, Tell Rosie" hielt sich mehr als zwei Monate lang in den deutschen Top 10 und wurde mit Platin veredelt.

 

Tophit 2016, Platz 2: Mark Forster - Wir sind groß

Mit "Wir sind groß" bewarb ein deutscher TV-Sender die Übertragung der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich. Obwohl es im Lied gar nicht um Ballsport geht, konnte sich Sänger Mark Forster freuen – über 400.000 verkaufte Singles und den zweiterfolgreichsten deutschen Song 2016.    

 

Tophit 2016, Platz 1: Stereoact feat. Kerstin Ott - Die immer lacht

Schlager trifft House: Das DJ-Duo Stereoact und die Sängerin Kerstin Ott landeten den größten deutschen Hit des Jahres. "Die immer lacht" klebt seit Januar in den Charts. Der Clip holte bisher 77 Millionen Klicks.