1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

PopXport

PopXport - Das deutsche Musikmagazin

Goldene Platten und volle Tourneen: der deutsche Pop-Musiker Bosse ist mit neuen Songs zurück. Außerdem: das Dancehall-Trio Symbiz im Porträt und Musik von Madeline Juno, Prinz Pi, Jochen Distelmeyer und Rammstein.

Die Themen:

Bosse - Pop-Handwerker mit neuem Album

"Man muss sich seinen Dämonen stellen", fordert Bosse. Der Singer-Songwriter aus Niedersachsen hat den Bundesvision Song Contest und den Deutschen Musikautorenpreis gewonnen. Jetzt ist sein neues Album "Engtanz" draußen.

Grenzenlos Pop: der Dancehall-Act Symbiz

Die Reihe "Grenzenlos Pop" zeigt deutsche Musiker mit internationalen Wurzeln. In der zehnten Folge geht es um Symbiz. Gegründet von zwei deutsch-koreanischen Brüdern füllt das Dancehall-Projekt Tanzflächen weltweit.


HIT-Clip: Prinz Pi - Im Westen nix Neues

Mit der aktuellen Platte "Im Westen Nix Neues" ist der Berliner Rapper Prinz Pi gleich an die Spitze der deutschen Albumcharts marschiert. Damit gelingt Friedrich Kautz, wie er eigentlich heißt, das dritte Nummer-Eins-Werk in Folge.


TIPP-Clip: Madeline Juno - Stupid Girl

Ihre Songs im Netz machten die junge Sängerin aus dem Schwarzwald so bekannt, dass sich die Plattenfirmen um sie rissen. Nach Klickhits wie "Error" und Auftritten mit Ellie Goulding bringt Madeline jetzt das neue Album "Salvation" an den Start.

TIPP-Clip: Jochen Distelmeyer - Video Games

Die Indie-Pop-Songs seiner Band Blumfeld wurden euphorisch gefeiert und sogar in Germanistik-Seminaren zerpflückt. Seit Auflösung der Gruppe im Jahr 2007 macht Frontmann Distelmeyer solo weiter. Auf seinem neuen Album covert er englischsprachige Songs wie "Video Games" von US-Sängerin Lana Del Rey.

KULT-Clip: Rammstein - Engel (1997)

"Engel" hieß der erste große Single-Hit der deutschen Rock-Provokateure Rammstein. Auch das dazugehörige Album "Sehnsucht" war ein Erfolg. Es landete in 19 Ländern in den Charts und verkaufte sich mehr als zwei Millionen Mal. Der Rest ist Geschichte.