1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

Polnische Union der Arbeit unter neuem Vorsitz

Warschau, 25.4.2004, PAP, poln.

Heute Nachmittag ist in Warschau der zweitätige Kongress der Union der Arbeit [UP] zu Ende gegangen. Die neue Vorsitzende der Partei, Izabela Jaruga-Nowacka, erklärte, sie möchte, dass die UP zu einer Partei des linken Flügels, einer jungen und verantwortungsbewussten Partei werde. Sie forderte die Delegierten auf, sich nicht auf ihren Lorbeeren auszuruhen und zusammenzuhalten. Innerhalb der Partei werde es jetzt mehr politische Diskussionen geben und Mitglieder aus den einzelnen Regionen würden jetzt bei Entscheidungen richtig mitreden können.

Die Delegierten verabschiedeten einen Beschluss, in dem der eigenständige Charakter und die Souveränität der Partei unterstrichen werden. Einen Zusammenschluss mit anderen Parteien wies der Kongress entschieden zurück. Es wurde ein 32köpfiger Nationalrat der UP gewählt, der die Führung der Partei, darunter die stellvertretenden Vorsitzenden, wählen wird. (TS)

  • Datum 27.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4xu8
  • Datum 27.04.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4xu8