1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Polizei spielt Fangen mit einem Känguru

Ein kleines Känguru hat am Sonntag (11. Mai 2003) im ostwestfälischen Ochtrup die Polizei in Atem gehalten. Zwei Polizisten versuchten seit dem Morgen mehrere Stunden, das 70 Zentimeter große Tier einzufangen. Es sei so scheu, dass es die Beamten nicht näher als zehn Meter an sich heranlasse, berichtete die Polizei in Steinfurt.

Um zu vermeiden, dass das Känguru zu sehr in Stress geriete, hielten die Beamten Abstand. Die Polizei bemühte sich um einen Experten, der das Tier mit einem Betäubungsgewehr narkotisieren könnte, damit es zurück ins Gehege gebracht werden könnte. Als Besitzer wurde ein Privatmann ermittelt.