1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuelles

Polittalk im Kanzleramt, Küsse davor

Drinnen tragen Merkel und Tsipras den deutsch-griechischen Streit aus. Draußen zeigen Paare deutsch-griechischen Zusammenhalt. Küsse vor dem Kanzleramt - von wegen Beziehungskrise!

Küsse statt Kritik: Bei einem Flashmob in Berlin küssen und umarmen sich Dutzende deutsch-griechischer Paare. Mit einem Kuss-Marathon wollen sie ein Zeichen setzen gegen den Dauerstreit um Griechenlands Zahlen, Kredite und Reformbedarf.

Mit deutschen und griechischen Fahnen ausgerüstet, stehen die Bürger vor dem Kanzleramt. "Anstatt zu streiten, sollten wir uns lieber mal wieder in den Arm nehmen", finden die Veranstalter der Aktion, das internationale Kampagnen-Netzwerk Avaaz.

Wenig Versöhnliches gab es in der jüngeren Vergangenheit in der politischen Zusammenarbeit beider Länder. Das Arbeitsklima zwischen den Finanzministern Deutschlands und Griechenlands gilt nach wochenlangem

Schlagabtausch

als ruiniert. Nun soll es die Kanzlerin richten: Angela Merkel empfing den griechischen Premier Alexis Tsipras im Kanzleramt. Zumindest bei seiner Ankunft in der deutschen Hauptstadt konnte Tsipras noch lachen.

Alexis Tsipras blickt skeptisch von der Seite, Angela Merkel konsequent geradeaus: Küsschen stehen bei diesen beiden Regierungschefs am Montag garantiert nicht auf dem Programm.

Unabhängig von den Ergebnissen des deutsch-griechischen Spitzentreffens ist für die Aktivisten vor dem Kanzleramt klar: "Deutschland liebt Griechenland."

Die Redaktion empfiehlt