1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Politische Piraten

In Deutschland gibt es eine neue Partei, die bei den Bürgern viel Interesse hervorruft: die Piratenpartei. Sie kämpft für mehr Datenschutz im Internet und weniger Kontrolle durch den Staat.‎

Mitgliederversammlung der Piratenpartei

Mitgliederversammlung der Piratenpartei

Fast 230.000 Deutsche wählten bei der Europawahl im Mai 2009 die Piratenpartei. Und die Erfolgsgeschichte scheint weiterzugehen. Gemeinsam mit seinen Parteikollegen entwickelte Frank Weiler von der Kölner Piraten-Gruppe das Programm für die Bundestagswahlen. Er erklärt: "Wir sind sehr demokratisch aufgestellt. Jeder kann sofort einsteigen und aktiv werden".

Diskutiert wird nicht nur auf Mitgliederversammlungen, sondern vor allem im Internet. Von hier aus verbreiten die Piraten ihr Parteiprogramm: Das Internet bietet Chancen, die Gesellschaft besser zu machen. Es darf aber nicht vom Staat kontrolliert werden. Die Partei fordert auch das Recht der Bürger auf Privatsphäre und den Schutz ihrer persönlichen Daten. Frank Weiler kritisiert, dass der Staat Profile von Personen sammelt und speichert. Das, sagt er, stellt eine Gefahr für die Bürgerrechte dar und muss gestoppt werden.

Aber reichen diese Forderungen aus, um sich neben den großen deutschen Parteien zu behaupten? Weiler erklärt, dass insbesondere die Menschen sich für die Piraten interessierten, die sich von den großen Parteien wie CDU und SPD nicht mehr vertreten fühlen. Für die Zukunft hofft er auf weiterhin große Erfolge. Bei den Europawahlen haben die Piraten bereits einen ersten Sitz im EU-Parlament erhalten: Ein Kandidat aus Schweden vertritt nun dort die Partei. In Schweden ist die politische Bewegung auch entstanden. Sie hat inzwischen Anhänger in Ländern auf der ganzen Welt, von Polen bis Peru.


Glossar

Pirat, der – ein Dieb auf dem Meer, der Schiffe überfällt

etwas hervorrufen – etwas verursachen

Datenschutz, der – die Tatsache, dass persönliche Informationen von Bürgern geheim bleiben

Europawahl, die – die Wahl des Parlaments der Europäischen Union

Erfolgsgeschichte, die – die sehr positive Entwicklung von etwas

Bundestag, der – das Parlament der Bundesrepublik Deutschland

aufstellen – hier: organisieren

einsteigen – hier: teilnehmen, mitmachen

etwas verbreiten – etwas an viele Menschen weitergeben

Privatsphäre, die – der persönliche Bereich im Leben eines Menschen

Profil, das – hier: eine Sammlung an Informationen zu einer Person

Forderung, die – das Verlangen von etwas, das man gerne haben möchte (Verb: fordern)

sich behaupten – genauso gut sein wie andere

Bewegung, die – hier: eine Gruppe von Menschen, die ein gemeinsames Ziel hat

Anhänger/in, der/die – hier: jemand, der eine Person oder Gruppe unterstützt


Fragen zum Text

1. Was ist für die Piratenpartei wichtig?

a) das Recht auf Privatsphäre im Internet

b) das Recht der Bürger auf ein Profil im Internet

c) mehr Kontrolle durch den Staat

2. Welche Menschen interessieren sich besonders für die Piratenpartei?

a) Schwedische Staatsbürger

b) Bürger, die das Programm der großen Parteien nicht gut finden

c) Menschen, die gerne zur See fahren

3. Wie ist die Piratenpartei organisiert?

a) Alles wird über das Internet organisiert.

b) Die Partei ist demokratisch organisiert. Jeder kann sofort aktiv werden.

c) Um Mitglied zu werden, muss man gewählt werden.

4. Wie kann man diesen Satz anders sagen: "Es ist möglich, dass die Piratenpartei bei der Bundestagswahl Erfolg haben wird."

a) Vielleicht wird sich die Piratenpartei bei der Wahl behaupten.

b) Die Piratenpartei behauptet, dass sie die Wahl gewinnen wird.

c) Vielleicht nimmt die Piratenpartei an der Bundestagswahl teil.

5. Ergänzen Sie die richtige Präposition: "Für die Zukunft hofft er … weiterhin große Erfolge."

a) auf

b) für

c) um

Arbeitsauftrag

Wie alt muss man sein, um Mitglied der Piratenpartei zu werden und was kostet die Mitgliedschaft? Suchen Sie die Antwort auf der Internetseite www.piratenpartei.de und schreiben Sie sie auf.

Autor: Michael Borgers/Anne Gassen

Redaktion: Shirin Kasraeian

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads