1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik Direkt Forum vom 27. 08. 2009

"Was macht einen Politiker erfolgreich?"

default

Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg gibt Autogramme in Bonn.

Informationen zum Thema:

Adel verpflichtet - Politstar zu Guttenberg

Er ist erst seit einem halben Jahr Mitglied der Bundesregierung: Wirtschaftminister zu Guttenberg. Aber in der Rangliste der beliebtesten Politiker hatte er zeitweilig sogar Kanzlerin Merkel abgehängt. Das Erstaunliche: Der 37-Jährige punktet vor allem mit eigentlich unpopulären Äußerungen. Schnelle staatliche Hilfe für angeschlagene Wirtschaftskonzerne lehnt er ab. Dank seiner Beliebtheit könnte zu Guttenberg nach einem möglichen Wahlsieg der Konservativen mehr Einfluss bekommen. Beim derzeitigen Zuschnitt ist das Wirtschaftsministerium für den Baron eigentlich eine Nummer zu klein.

Unsere Frage lautete:

"Was macht einen Politiker erfolgreich?"

Antworten unserer Zuschauer:

Reda Boudouaya, Algerien:

"Ein erfolgreicher Politiker sollte nicht zu viel versprechen und immer mehr tun, als er vorher zugesagt hat."

Erwin Scholz, Costa Rica:

"Anpassung macht, mein Lieber,

aus dir ein Großkaliber.

Willst du Eselei-Verzicht,

bleibt's ein Wunsch, mehr leider nicht ."

Martin Burmeister, Venezuela:

"Ein erfolgreicher Politiker muss auf jeden Fall vertrauensvoll, zuverlässig, objektiv und mit einer klaren Meinung sein, für die er voll einsteht. Außerdem sollte er vorausschauend sein und nicht nur an seine Wiederwahl in ein paar Jahren denken."

Mohanad Mahli, Syrien:

"Das wichtigste ist der Charakter und natürlich auch, ob sich der Politiker wirklich um die Bürger kümmert. Dabei ist das Aussehen egal."

Gerhard Seeger, Philippinen:

"Ein guter Politiker ist einer, der strategisch in die Zukunft denkt. Er muss auch bereit sein, unpopuläre Entscheidungen zu fällen, wenn er der Überzeugung ist, dass es der Zukunft des Landes dient. Er sollte nicht immer an die Wiederwahl denken. Gute Politiker sollten das Format haben, Fehler zuzugeben und diese nicht zu vertuschen."

Hannelore Krause, Deutschland:

"Die Menschen oder potentiellen Wähler fliegen auf einen Politiker, der - einer deutschen Adelsfamilie entsprungen - jung, gut aussehend, dynamisch und sympathisch daherkommt, mit guten Voraussetzungen und Umgangsformen sowie gut gestyltem Äußeren. Auch wenn er noch keine großen Wunder vollbracht hat, was ihm nachzusehen ist in der kurzen Zeit seiner Ministertätigkeit."

Charles Smyth, Großbritannien:

"Ein guter Politiker ist jemand, der echte Prinzipien hat. Er sollte auch bereit sein, das Amt niederzulegen, auf die Politikerkarriere zu verzichten und etwas anderes zu tun. Karl-Theodor zu Guttenberg hat das bewiesen. Er hat im Falle Opel seinen Rücktritt angeboten, weil er der Meinung war, Steuergelder würden in diesem Fall einfach nur verschwendet."

Rene Junghans, Brasilien:

"Gezielte, erfolgversprechende Entscheidungen treffen, die zum Wohl der Nation und der Bevölkerung im allgemeinen beitragen. Keine Angst haben, eventuell falsche Entscheidungen zu treffen, denn es kann nur Fehler begehen, der nichts entscheidet und wer nichts tut, der begeht schon den größten aller Fehler. 'Errare humanum est' - Irren ist menschlich. Positives Auftreten, zu seinen Entscheidungen stehen und diese auch verteidigen. Fehlentscheidungen nicht unter den Teppich fegen, sondern dazu stehen (...). Wenn ein Fehler begangen wurde, diesen eingestehen und berichtigen. Aber das ist eben der Wunschtraum von jemandem, der die Hoffnung in die Politik noch nicht ganz aufgegeben hat."

Herbert Fuchs, Finnland:

"In erster Linie sollten erfolgreiche Politiker gradlinige Menschen sein, mit erstklassiger Erziehung vom Scheitel bis zur Sohle. Ein natürliches Charisma gehört dazu und Verständlichkeit, so dass man gut versteht, was sie wollen. Auf 'politische Windbeutel', denen es um das große Geld geht, kann man verzichten. Erfolgreiche Politiker sollten außerdem keine Schauspieler sein oder sich als Barone inszenieren. Sie sollten einfach ehrliche Diener der Menschen sein. Und sie sollten den Mut haben, die Dinge so zu formulieren, wie sie sind."

Die Redaktion von ‚Politik direkt‘ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.