1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 24. 03. 2011

default

Die Sendung:

Kanzlerin unter Druck. Selten hatte die Bundeskanzlerin so weitreichenende Entscheidungen zu fällen: Libyen, Atom, Euro. Viele Parteimitglieder können die Schnellentscheidungen nicht mehr nachvollziehen. Fällt das Stammland der CDU? Baden-Württemberg kurz vor den Landtagswahlen. Immer noch zwischen den Kulturen - türkisch-stämmige Frauen in Deutschland. Und:Frauenquote. Die Bundestagsverwaltung geht voran. Eine Frau wird Chefin der Saaldiener.

Reaktionen unserer Zuschauer:

Gerhard Seeger, Philippinen (zu Merkel):

„(…) Die BRD soll sich nicht an dem blinden Bombardieren beteiligen. Vor kurzem noch wurde Gaddafi hofiert, auch in Frankreich, das jetzt das Bomben anführt. Man machte Geschäfte aller art mit Libyen, auch Waffen wurden geliefert. Zur Zeit findet ein Machtkampf statt, Gaddafi hat sie, die Rebellen wollen sie. (…) Man soll sich nicht in die inneren Angelegenheiten anderer einmischen, gewöhnlich wird’s dadurch nur schlimmer. Beispiele gibt’s auch in jüngster Vergangenheit dafür. Und was sind die Ziele der Rebellen, etwa so etwas wie die Taliban? (…) Nebenbei, das soll keine Entschuldigung für Diktatur sein, aber in Libyen soll es den höchsten Lebensstandard in Afrika gegeben haben, freie Schule bis zum 15. Lebensjahr, freie medizinische Versorgung. (…) Werden die Rebellen das beibehalten? Ist die Bombenhilfe für die Rebellen gedacht, um sich den Zugang zum Öl zu sichern? (…) Es gibt Möglichkeiten von außen Hilfsstellung zu geben, aber nicht mit Bomben. Bomben vernichten Leben und richten viel anderen Schaden an. Im 21. Jahrhundert wäre es auch allmählich an der Zeit, von der Totschlagspolitik Abstand zu nehmen. Clausewitz lebt schon lange nicht mehr.“

René Junghans, Brasilien (zu Atomkraft):

„Man sollte möglichst schnell auf alternative Energien umsteigen. Atomkraft ist seit Tschernobyl allgemein bekannt als lebensgefährlich. Man fragt sich, warum während all der Jahre nicht genug getan wurde, um alternative Energiequellen ausreichend zu erforschen und in Kraft zu setzen. Es gibt ja nicht nur Wind und Wasser um Energie zu gewinnen, sondern vor allem die Sonne, eine unerschöpfliche Energiequelle - sofern unsere Wissenschaftler diese in den Griff bekommen. Erst wenn die halbe Welt an Atomverseuchung verreckt ist, wird die andere Hälfte der Menschheit aufwachen, aber dann wird es wohl zu spät sein! In Brasilien wird nur ca. zwei Prozent der Energie in Atomkraftwerken erzeugt, der Rest kommt vorwiegend aus Wasserkraftwerken.“

Erwin Scholz, Costa Rica (zu Merkel):

„Euro, Libyen, Atom, Frau Merkel,

der schon ganz übel vom Geferkel,

das uns bedrängt auf allen Seiten,

wünscht sich mal wieder "normale" Zeiten.

Ihr Wunsch wird geteilt von den meisten.

Kann sich was andres auch gar nicht leisten.“

Die Redaktion von ‘Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.