1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 20.03.2014

11.2007 DW-TV Politik direkt Forum Archiv deu

Die Sendung:


Krim-Krise - Sanktionen gegen Putin / Landgrabbing - kaufen Spekulanten den Osten Deutschlands? / Deutsche Gotteskrieger im Syrien-Krieg / Erster Weltkrieg - Hat die Diplomatie versagt? / Fußgänger als Sheriffs - mit dem Handy gegen Falschparker

Reaktionen unserer Zuschauer:

René Junghans, Brasilien

"Krim-Krise: Die Sanktionen sind zwar notwendig, aber nützen werden sie wohl kaum. Alles was man derzeit tun kann, ist Putin zu isolieren und russisches Eigentum in der freien Welt zu konfiszieren, bei aller nur denkbaren Unterstützung der Ukraine. Es bleibt allerdings das Risiko, dass Russland den Gashahn gen Westen zumacht und was wird dann im nächsten Winter?
Spekulanten: Ich denke bis heute, dass die Grenzöffnung zur DDR ein Fehler war. Die Ostdeutschen waren auf den rabiaten Kapitalismus des Westens nicht vorbereitet und sind dabei ausgetrickst worden und daran hat sich bis heute nichts geändert. Leider.
Deutsche Gotteskrieger im Syrien-Krieg: Lasst diese Fanatiker ruhig nach Syrien gehen, denn solange sie in Syrien sind, werden sie in Deutschland keinen Schaden anrichten.
Erster Weltkrieg: Immer wenn irgendwo ein Krieg ausbricht, hat die Diplomatie versagt, ist der Menschenverstand in die Kloschüssel gefallen. Meine Frage ist, wie kann jemand nur so blöde sein und einen Krieg beginnen. Es weiß doch jedes Kind, dass es in einem Krieg keine Gewinner, sondern nur Verlieren gibt.
Fußgänger als Sheriffs: Das finde ich hirnverbrannt. Haben diese Leute wirklich nichts Besseres mit ihrer Zeit zu tun, als Falschparker zu belämmern? Dazu ist die Polizei da. Fußgänger sollten sich um ihr eigenes Leben kümmern und nicht andere nerven. Früher oder später parkt doch jeder mal falsch, wenn er keinen Parkplatz findet, das kann man doch niemanden verübeln. Vielleicht sollten die Autofahrer zur Abwechslung mal Fußgänger filmen, die bei roter Ampel die Straße überqueren, bzw. Fahrradfahrer, die den Autos vor die Haube fahren."

Hannelore Krause, Deutschland

"Putins Kalter Krieg: Putin wird die Krim nicht mehr hergeben wollen. Das Referendum hat klar gezeigt, dass die Mehrheit der Krim-Bewohner wieder zu Russland gehören will. Eine demokratische Abstimmung. Dass Wirtschaftssanktionen ihn zur Umkehr bewegen würden, glaube ich nicht. Was bewirken Wirtschaftssanktionen? Sie schaden beiden Seiten. Er wird an seinen Plänen festhalten, denn er traut Europa und der NATO nicht, könnte sich doch die NATO dort niederlassen, wo seine Schwarzmeerflotte seit Jahrzehnten Platz hält. Er traut dem Westen nicht und fühlt sich bedrängt, wobei es mitnichten „Hegemoniebestrebungen“ gegenüber Russland gibt. Erster Weltkrieg – Hat die Diplomatie versagt? - Vor 100 Jahren sah alles noch ein bisschen anders aus. Im 21. Jahrhundert ist die Politik doch bestrebt, Kriege zu vermeiden, wenn sie auch meint, sich in anderer Länder Zwistigkeiten einschalten zu müssen. Wie sinnlos Kriege sind, wissen wir alle. Opfer sind nicht die, die dafür verantwortlich zeichnen, sondern die Menschen, die eigentlich nur in Ruhe leben wollen."

Erwin Scholz, Costa Rica

Westen-Russland-Ukraine-Krim

Im Westen fliegen Engel.
In Russland herrscht ein "Bengel".
Blöd, wie sie uns erlösen,
die "Guten von den Bösen".

Ausgezählt wurd auf der Krim.
Westlich spricht man von Klimbim.
Hier verdampft das Hirn ein Stück,
schlecht für gute Politik.

Sanktionen, weil wir "gut"
und der Russ verlier jetzt Blut?
Westeritis-Heuchelei.
"Gorbis" Zeit geht so entzwei.

A. M., end die Merkelei
und EU-weit Prahlerei.
Lenk als Führungs-Kanzlerin
West-Verstand zum Osten hin.


Landgrabbing

Die Gier nach der Macht, sie kennt kein Ende.
Östlich "blüht's" jetzt nach der großen Wende.


Gotteskrieger

Verschieden ist es, wie einer stirbt.
Der "Gotteskrieger" verwirrt verdirbt.


Erster Weltkrieg-Krim

Westlich arrogante,
farblose Schwadroneure,
"retteten", wär's möglich,
wie damals "unsre Ehre".


Fußgänger-Denunzianten

Wo du hinschaust, parken Karren.
Innen, draußen, Volkes Narren.
Ob Katholik, ob Protestant,
der "Täter" und der Denunziant.

Jeder für sich ein "Ehrgigant".
Fühlt irgendwie sich blümerant,
schnüffelt nicht nur jetzt jeder Staat,
sondern auch jeder Gehweg-Schrat.

Eleonore Klein, Deutschland

"Deutsche Gotteskrieger im Syrien-Krieg: Wenn bekannt ist, welche deutschen Salafisten im syrischen Bürgerkrieg mithelfen, so sollte man ihnen bei Rückkehr die Pässe abnehmen und sie des Landes verweisen. Wir brauchen in Deutschland keine Gotteskrieger."

Die Redaktion von ‚Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.