1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 13.03.2014

11.2007 DW-TV Politik direkt Forum Archiv deu

Die Sendung:

Schwierige Mission- eine deutsche Politikerin in der Ukraine; Krise auf der Krim - was denken Ukrainer und Russen in Deutschland? Anklage Steuerhinterziehung- der tiefe Fall des Uli Hoeneß; Missbraucht, gefoltert und getötet- Menschenrechtsverletzungen in Nordkorea; Wahlmöglichkeit - Streit um den Doppelpass

Reaktionen unserer Zuschauer:

René Junghans, Brasilien

"Hoeneß-Prozess: 27 Millionen Euros Steuerhinterziehung? Da hat der Mann ein Riesenvermögen verdient und konnte den Hals trotzdem nicht voll genug kriegen? Wie schön, dass Habgier ab und zu auch mal zum Fall führt! Man fragt sich hier, wo ist die deutsche Korrektheit abgeblieben, bei all den zigtausend Selbstanzeigen, mit einer sicherlich enorm hohen Dunkelziffer. Statt so einen Steuerbetrüger einzusperren, sollte man sein gesamtes Vermögen beschlagnahmen. Nur so lernen die Menschen, ehrlich gegenüber dem Staat zu sein. Deutschland scheint heutzutage nicht viel anders als Brasilien, jeder sucht seine eigenen Vorteile.
Ukraine: Europa sollte die Ukraine voll unterstützen und im Fall militärischen Eingreifens Russlands die ukrainische Armee unterstützen mit Lebensmitteln, Lazaretten, Arzneien und natürlich Geld und Waffen und gleichzeitig alle nur möglichen Sanktionen gegen Russland beschließen.
Nordkorea: Die Welt schaut seit mehr als einem halben Jahrhundert weg, weil in Nordkorea keine Rohstoffe zu holen sind, also Nordkorea wirtschaftlich uninteressant für die kapitalistische Welt ist. Auch für Südkorea scheint es nicht interessant, das Land wiederzuvereinigen, denn die völlig verarmte Bevölkerung Nordkoreas in die südkoreanische Gesellschaft zu integrieren, schein finanziell gleichfalls nicht interessant. Kapitalismus im Extrem.
Doppelpass: Wer im Land geboren wurde, ist doch automatisch Staatsbürger des Landes, so ist es jedenfalls bei uns in Brasilien. Warum werden in Deutschland Kinder ausländischer Eltern als Bürger zweiter Klasse behandelt? Wo ist hier die Integration, die doch eigentlich durch die Einführung der EU reibungslos vonstatten gehen sollte. Ein Land, ein Volk. Da haben die Deutschen noch einiges zu lernen."

Marianne Schumann, Deutschland

„Der Bericht über Nordkorea hat mich nicht weiter überrascht. Wir wissen doch im Grunde, welche Gräueltaten sich dort abspielen und wie die Welt scheinbar hilflos zuschaut. Aber wir als Deutsche wissen auch, was möglich ist. So bin ich überzeugt davon, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es vorbei ist mit dem Schreckens-Regime in Nordkorea und es eine Wiedervereinigung mit Südkorea gibt. Hoffentlich bald!“

Erwin Scholz, Costa Rica

Ukraine-Besuche

Man besucht die Ukraine und besucht die Krim.
Warum nicht auch Russland zu verstehn den Benimm?

Ukrainer und Russen

Ob Ukrainer, Russe, Europäer, Gringo,
spielt wieder mal auf zum Völker-Bingo.
Trommelt höchst deppert sich auf die Gockel-Brüste
an der schon sonnigen Schwarzmeer-Küste.

Steuerliches

Folgt nach dem Fall Hoeneß jetzt irgendwann
der Steuermissbrauchsprozess "Number One"?

Tyrannen

Der Tyrann der Feigsten einer.
Ohne Clique ein mieser Kleiner.
Weltweit ihm ein End zufügen?
Will man es, kann man ihn kriegen.

Passgezwitscher

Doppelpass, Einfachpass,
den Schrieb komplett abschaffen?
Noch fehlt es am Verstand
auf dem Planet der Affen.

Hannelore Krause, Deutschland

„Steuerhinterziehung in dieser Dimension ist kein Kavaliersdelikt, sondern einfach kriminell. Nun hat es jemanden erwischt, der keine Bewährung bekommt, sondern ins Gefängnis muss. Nicht nur Spielsucht und Zockerei spielen in diesem Fall eine Rolle, die ja bekanntlich krankhafte Begleiterscheinungen sind. Warum grundsätzlich erst der Ankauf von Steuer-CDs die Menschen zur Selbstanzeige bzw. zum vorzeitigen Geständnis – Geld in kleinerem und größerem Umfang an der Steuer in Deutschland vorbeigeschmuggelt und in sog. Steueroasen deponiert zu haben - bewogen hat, ist die Hoffnung auf Straffreiheit. Wenn man allerdings bedenkt, dass dem Fiskus jährlich Milliarden an Steuergeldern verloren gehen durch eine Bandbreite von Steuervergehen – auch in kleinstem Ausmaß - dann muten 27 Millionen als Peanuts an. Von den Lohnabhängigen in dieser Republik ist der Fiskus der Steuer sicher. Da gibt es auch nichts zu manipulieren. Wie dem auch sei: die Hauptsache ist, dass die Person oder Personen, die solche Steuersünder ausgespäht und deren Namen in Form einer Steuer-CD an unsere Behörden verkauft haben, für dieses „Einkommen“ bei uns auch mit einer Steuer zur Kasse gebeten werden. Doppelpass: Mal ganz ehrlich: Wozu braucht man zwei Pässe? Wenn ich in einem Land geboren bin, erhalte ich deren Staatsangehörigkeit. Wenn ich dieses Land verlasse und in ein anderes wechsele, weil ich meine, dort besser leben zu können, dann bleibe ich entweder Staatsbürger meines Geburtslandes – mit allen Konsequenzen – oder ich hoffe auf Erteilung eines Passes meines Gastlandes nach einer gewissen Wartezeit und gebe meinen Geburtspass ab. Im Besitz von zwei Pässen zu sein bedeutet u.a., dass man auch in zwei Staaten wahlberechtigt ist. Und das ist meiner Meinung nach nicht korrekt.“

Die Redaktion von ‚Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.