1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 10. 03. 2011

default

Die Sendung:

Deutschland debattiert über Biosprit. Die Nachfrage nach Biobrennstoffen steigt weltweit und führt zum Beispiel in Indonesien immer noch zu Waldrodungen. Zweifel am Partner: Können deutsche Soldaten nach einem Mordfall ihren afghanischen Kollegen noch vertrauen? Das Zölibat in Zeiten des Priestermangels. Und: Kontrolle total - wie Datenspeicherung uns zu gläsernen Bürgern macht.

Reaktionen unserer Zuschauer:

René Junghans, Brasilien

"Deutschland debattiert über Biosprit: Biosprit gehört die Zukunft. Schon seit rd. 40 Jahren fahren in Brasilien die Autos mit Sprit aus Zuckerrohr, entweder zu 100% oder als Beimischung (ca. 25%) zum Benzin, und das klappt prima. Brasilien wird in naher Zukunft wohl zum weltweit führenden Exporteur von Biosprit werden. Anbauflächen gibt es hier genug, dazu braucht man keinen Biosprit aus Indonesien. Man sollte also die Waldbestände in Indonesien intakt lassen. In Brasilien wird zwar auch Wald gerodet, aber die Regierung kämpft verstärkt gegen die Vernichtung des Amazonasdschungels."

(zu Partnering)

"Können deutsche Soldaten nach einem Mordfall ihren afghanischen Kollegen noch vertrauen? Den afghanischen "Kollegen" konnten die deutschen Soldaten weder vorher, noch viel weniger jetzt vertrauen. Erneut frage ich: Was tun deutsche Soldaten in Afghanistan? Das ist ein lokales Problem, da haben ausländische Streitkräfte doch nichts zu suchen!"


Gerhard Seeger, Philippinen

"Da es viele unterschiedliche Ansichten gibt, ob der CO2 Ausstoß für die Klimaveränderung verantwortlich ist, möchte ich dazu nicht mehr sagen, bin ja kein Experte auf dem Gebiet. Aber: Eins ist wohl sicher, es werden große Flächen Fruchtbaren Bodens gebraucht, um all den Weizen, Mais etc. anzubauen. Das dann, anstatt bei den Hungrigen anzukommen, im Tank endet. Einige wenige - Konzerne- werden gut verdienen. Die Lebensmittel-Preise werden bestimmt steigen. Besonders die sogenannten Dritte-Welt- Länder werden stark betroffen sein. Müssen sie doch schon jetzt viel importieren, was sie früher im eigenen Land selbst anbauten. Terroristen und andre Verbrecher werden ihre Pläne bestimmt nicht am Handy besprechen, sie werden sich, von den Dummen unter ihnen abgesehen, zu schützen wissen. Übrig bleibt der „ Gläserne Bürger“, über den man dann fast alles weiß. Oder ist das auch gewollt? Fehlt nur noch die Video-Kamera in jedem Haus und Zimmer. George Orwell lässt grüßen."

Erwin Scholz, Costa Rica

Bio-Sprit

Ob "Bio"- oder "Erd-Benzin",

verbraucht zu oft es ohne Sinn.

Die Probleme sind am wachsen.

Nutzt stets seltner seine Haxen.

Strampelten sie sich öfter frei

im Tag- und Wochen-Einerlei,

würden Räder dominieren

und als Faktum wär zu spüren:

Bäuche schrumpften, dicke, feiste.

Welch ein Vorteil für die Leiste.

Positiv in jede Richtung

eine solche Neugewichtung.

Es wirbt für den Pedalen-Tritt

jetzt gar das Parlament, macht mit.

Kein Deputierter hinten dran.

Sechshundert radeln demnächst an.

Fossiler oder Bio-Sprit,

entscheidend ist, man hält sich fit.

Schränkt sich ein als Autoraser

und triezt mehr die Muskelfaser.

Die Redaktion von Politik direkt behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.