1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 10. 02. 2011

default

Die Sendung:

Ist Ägypten auf dem Weg in die Demokratie? Und wie kann Deutschland diese Entwicklungen begleiten? Streit um den Zölibat. Prominente CDU-Politiker kritisieren die katholische Kirche. Glienicker Brücke - vor 25 Jahren wurden dort die letzten Agenten ausgetauscht. Und: Kulturkampf im Bundestag: mit oder ohne Krawatte?

Reaktionen unserer Zuschauer:

Gerhard Seeger, Philippinen (zu Zölibat/Krawatten):

„Es heißt, Kirche und Staat sind getrennt, und so soll es auch sein. Die Kirche mischte sich sehr oft, in weltliche/ staatliche Angelegenheiten, und der Staat hörte oft auf das, was von dort kam. Trotzdem sollte der Staat sich (…) aus den innerkirchlichen Angelegenheiten heraushalten. Zölibat hin oder her, die Debatte darum gibt’s zwar schon lange, aber zur Zeit ist sie besonders (aktuell, d.Red.) wegen der Sexskandale durch Priester. Aber Verheiratetsein ändert kein abartiges sexuelles Verhalten. Es sind genügend Fälle bekannt, wo sich Verheiratete an Kindern, sogar an den eigenen, vergingen. Eine schlechte Regierung wird durch Krawatte nicht besser, eine gute nicht schlechter. Eine Krawatte ist nur ein Kleidungszusatz. Ordentlich gekleidet sein im Bundestag: Ja, aber das kann man auch ohne Krawatte sein. Außerdem, muss es doch wohl genügend wichtigere Dinge geben, die im Bundestag debattiert werden müssen.“

René Junghans (zu Ägypten/Krawatten):

„Ist Ägypten auf dem Weg in die Demokratie? Ich glaube nicht an Demokratie in Ägypten. Ein Despot geht, der Nächste kommt an die Macht. In der islamischen Welt ist das der "natürliche" Werdegang. Siehe Iran, Saudi Arabien, Emirate, Libyen - um nur einige zu nennen. Deutschland allein wird da kaum etwas tun können, aber die EU könnte da sicher Einfluss nehmen, indem sie Importe aus Ägypten (und anderen Diktaturen) sperrt und ihre Bürger vor eine Reise in solche Länder ausdrücklich warnt. Wenn’s ums liebe Geld geht, dann klappt der Druck früher oder später. Kulturkampf im Bundestag: mit oder ohne Krawatte? Wozu die Krawatte? Die stört doch nur. Ich finde es unangenehm, sich den Hals so zuzubinden. In Brasilien tragen die meisten keine Krawatte mehr, selbst im Büro. Ist doch viel angenehmer.“

Erwin Scholz, Costa Rica

"Kulturkampf"

Sie stehn im Parlament am Pult

und sie verteilen Huld und Schuld.

Das "kühne" Reden

und sich befehden

wühlt tief ins nervliche System,

erzeugt vielleicht gar ein Oedem.

Ohne jeden Scherz,

arg leidet das Herz,

gleicht Theorie im Endbefund

doch häufig einem bunten Hund.

Und es kommt hinzu

ein Formal-Getu:

Auf die Gurgel drückt ein Knoten.

Das gehört einfach verboten.

Feuer ist im Dach,

wenn der Atem flach.

Entschließt sich folglich, was sehr "cool",

zur Resolution Eins-Null

und schnürt auf den Strick.

Denkt an Volkes Glück.

Ein End findet die Schlips-Kultur,

seine verschlungne Diktatur.

Frei jetzt der Kragen

dank keckem Wagen.

Die Redaktion von ‚Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.