1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 09. 12. 2010

default

Die Sendung:

Kriege - schon lange finden sie nicht mehr zu Wasser, in der Luft und auf dem Boden statt sondern auch im Internet. Wie bereitet sich Deutschland darauf vor? Piraterie - deutsche Reeder sind von der Marine enttäuscht, setzen auf Sicherheitsdienste. Rente mit 67 - Licht und Schatten. Und: Die russlanddeutsche Mafia - bestens organisiert.

Reaktionen unserer Zuschauer:

Gerhard Seeger, Philippinen (zu Cyberwar):

„Es ist kaum zu glauben. Da wurden Systeme aufgebaut, die leicht verletzlich sind, und von denen sehr viel abhängt. Computer kontrollieren und steuern soviel, dass ohne sie fast nichts mehr läuft. Fast jedes Kind weiß, zu was Computerexperten (Hacker) im Internet fähig sind. Mit ein paar Klicks könnten sie ein ganzes Land lahm legen. Nur die besten und stetig verbesserten Sicherheitssysteme könnten mehr Schutz bieten. Doch an diesem Ende (dem falschen) wurde von den Verantwortlichen gespart. Das nachzu- bessern wird sehr viel teurer werden.“

René Junghans, Brasilien (zu allen Beiträgen):

„Cyberwar: Anstatt sein modernes Wissen für Kriege zu verwenden, sollte man sich wirklich um den Frieden kümmern. Deutschland sollte in allen Schulen den Kindern von klein auf lehren, dass man nur im Frieden das Überleben die Menschheit sichern kann. Piraterie: Am besten sollten Reeder die gefährlichsten Gewässer völlig meiden, z.B. in der Nähe von Somalia dürften überhaupt keine Schiffe mehr fahren, es sei denn, sie sind mit entsprechenden schweren Waffen ausgerüstet und bereit, auf die Piraten zu schießen und ihnen den Garaus zu machen. Mit Samthandschuhen wird man der Lage gewiss nicht Herr. Rente mit 67: Wie schön, dass man in Brasilien mit 35 Beitragsjahren seine Rente bekommt. Ich habe sie mit 59 Jahren bekommen. Mit 67 sind die Menschen doch schon viel zu alt und zu müde, um wirklich was von ihrer wohlverdienten Rente zu haben. Russlanddeutsche Mafia: Da hat der Staat jämmerlich versagt, denn es hätte überhaupt erst gar nicht so weit kommen dürfen. Nachdem diese Gangster sich in Deutschland festgesetzt haben, sind sie wohl kaum wieder wegzubekommen. Also Augen auf und versuchen, so viel wie möglich dieser Gangster festzunehmen und hart abzuurteilen.“

Die Redaktion von ‚Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.