1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 08.11.2012

11.2007 DW-TV Politik direkt Forum Archiv deu

Die Sendung:

Sprachlos - Petersburger Dialog vor dem Aus? Klar zum Kentern - Piratenpartei auf Kollisionskurs; Der Krise entkommen - junge Spanier in Deutschland; Der fast vergessene Terror - Aktion " Ungeziefer" in der DDR

Reaktionen unserer Zuschauer:

René Junghans, Brasilien

Spanier in Deutschland: Ich würde die Spanier lieber in Spanien lassen. Die kommen nach Deutschland, finden dort eine neue Chance und oftmals kritisieren sie dann auch noch die Deutschen und ihre Kultur. Außerdem werden in Spanien Lateinamerikaner gnadenlos verfolgt und offen gehasst, weil sie angeblich Arbeitsplätze "wegnehmen", obwohl die spanische Regierung sie vor Jahren angeworben hat, um billige Arbeitskräfte für die einst boomende Bauindustrie anzulocken und jetzt wo Spanien in der Krise steckt, werden sie praktisch aus dem Land gejagt. Solch einem Volk sollte man nicht helfen! Als ich mit meiner brasilianischen Frau vor vielen Jahren mal in Spanien war, wurden wir tagtäglich Opfer von Rassismus und Intoleranz, vor allem weil meine Frau dunkelhäutig ist, da waren wir heilfroh, als wir vorzeitig unseren Aufenthalt nach Portugal verlegt haben. Nach Spanien, nie wieder!
Aktion " Ungeziefer" in der DDR: Der Terror aus der DDR sollte nicht fast vergessen, sondern definitiv vergessen werden. Das Land existiert doch schon lange nicht mehr, also interessiert es doch wirklich nicht, was damals passiert ist. Die Deutschen sollten zukunftsorientiert leben, dann werden sie viel glücklicher sein!

Erwin Scholz, Costa Rica

Petersburger Dialog

Ein schlechter Witz, wenn Deutsche, Russen
erneut begännen zu verbuschen,
sich nicht verstehn, sich nicht kapieren
und wieder Gegnerschaft probieren.
Beide sind doch hier sowie auch dort
schlicht angewidert vom Macho-Sport.

Piratenpartei

Ein Pirat, der aus auf Beute,
nutz den Enterhaken, Leute.
Hat ansonsten schnell verloren,
fehlt er ihn ins Holz zu bohren.
Wird selbst Beute sein den Fischen,
so die andern ihn erwischen.

Spaniens Flüchtlinge

Werden daheim aus Feldern Wüsten,
brechen sie auf zu neuen Küsten.
In ein paar Jährchen, läuft´s hier dann krumm,
ziehen sie wieder südwestlich um.

Ungeziefer-Aktion

Die Deutsche Demokratische Republik
beleidigte einmal mehr im Narrenstück
verkommener menschlicher Machtgelüste,
als Staats-Gemeinheit im Morgengraun grüßte.

Hannelore Krause, Deutschland

Spanier in Deutschland: Deutschland hat bewiesen: es kann viele, viele Menschen aufnehmen - noch!! - ob als Flüchtlinge, sprich Asylbewerberoder es kann als Arbeitgeber fungieren hauptsächlich für junge Menschen aus der EU, die wegen der Krise keine Arbeit in ihrem Land finden können. Sie sind bereit, die deutsche Sprache zu erlernen, wenn sie nicht schon vorhanden ist, um bei uns einen Job zu ergattern. Und da in Deutschland bekanntlich ein Fachkräftemangel herrscht, finde ich das auch in Ordnung - wenn es sich denn auch um solche Fachkräfte handelt. Ich glaube nicht, dass sie sich in unsere sozialen Netze "flüchten".

Piratenpartei: Man verglich die Anfänge der Piraten mit denen der Grünen, aber in der heutigen Zeit wird von einer Partei, die sich nachhaltig zu etablieren gedenkt, mehr als nur Quacksalbereien erwartet. Sie haben sich bis dato nicht so richtig ein Programm gegeben, sind zerstritten und aufgrund ihrer "Jugend" auch nicht sonderlich belastbar. Das beweisen die steten Wechsel in den Personalien. Auch der (Protest)- Wähler hat davon Kenntnis und wird der Partei abschwören. Ich glaube nicht, dass diese Partei noch große Chancen hat.

Die Redaktion von ‚Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.