1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Forum

Politik direkt Forum vom 06. 01. 2011

default

Die Sendung:

Rückzug oder Befreiungsschlag - Guido Westerwelle und die Freien Demokraten

Selten ist eine Partei in den Umfragen so heftig abgestürzt wie die Liberalen: Von knapp 15 Prozent bei der letzten Bundestagswahl auf unter 5 Prozent. Etliche Liberale haben einen Schuldigen ausgemacht: Parteichef Westerwelle.Weitere Themen u.a.: Streit um die Superpolizei, Geschäft mit dem Niedriglohn

Reaktionen unserer Zuschauer:

René Junghans, Brasilien (zu FDP):

„Rückzug oder Befreiungsschlag - Ich finde es unverständlich, dass die Beliebtheit der Freien Demokraten - sprich Guido Westerwelle - so bergab gegangen ist. Denn auch wenn Guido Westerwelle nicht alles mit Perfektion anpackt bzw. durchführt, ist er doch ein hoch kompetenter Politiker. Man bekommt eher den Eindruck, dass das Volk nur immer kritisiert, wohl weil Quengelei eine typische Eigenschaft vieler Deutschen ist. Vielleicht sollten diese Kritiker zur Abwechslung mal konstruktive Vorschläge unterbreiten bzw. einen Politiker nennen, der es besser macht. Ich glaube, das man Guido Westerwelle Unrecht tut, man sollte ihm mehr Freiheit lassen, um seine Ideen durchzusetzen, das würde der deutschen Politik nur gut tun.“

Gerhard Seeger, Philippinen (zu Ausblick 2011/FDP):

„Pessimismus ist nicht hilfreich, schadet sogar der Gesundheit. Überhöhter Optimismus macht auch keinen Sinn; die Enttäuschung ist groß, wenn’s anders kommt. Die Vorher- sagen von Politik- und Wirtschaftsexperten, so zeigt die Erfahrung, können durch unerwartete Dinge, die man einfach nicht wissen kann, kippen. (…) Ich blicke verhalten optimistisch ins neue Jahr, doch mit der Hoffnung, dass es diesmal wirklich besser wird. Zur FDP und Westerwelle: Ich verstehe sehr gut, dass die FDP ins Minus fiel, besonders der große Vorsitzende Westerwelle. Sie bekommen hoffentlich bei der nächsten Wahl die Quittung, die sie verdienen.“

Erwin Scholz, Costa Rica

Phantasie

Mr. "Welle" und Frau "Erkel"

auf der Jagd nach einem Ferkel,

das jung entkam und wurd zur Sau.

Erfolgserlebnis daher mau.

Eilends läuft der Rieseneber

bei Schönwetter, Schneegestöber

durch Feld und Wies und Forst und Hain

und wühlts Gelände auf. Gemein?

Wie fängt man jetzt den Saubärn ein,

der da kein Fleisch liefert als Schwein

und entwich geplanten Routen?

Wollte man zuviel des Guten?

Muss an einem Strange ziehen

und nicht "hotten" und nicht "hüen".

Mit der Freiheit, nach der er rief,

liegt Herr "Welle" mitnichten schief.

Die Redaktion von ‚Politik direkt’ behält sich das Recht vor, Zuschriften zu kürzen.