1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ostmitteleuropa

"Polen wird von den Amerikanern den Bericht anfordern "

- Warschau weist Vorwürfe gegen polnische Soldaten im Irak zurück

Bonn, 28.5.2004, PAP, ONET.PL

PAP, poln., 28.5.2004

Der Minister für Nationale Verteidigung Jerzy Szmajdzinski hat erklärt, dass er die Meldungen der amerikanischen Nachrichtenagentur AP, wonach polnische Soldaten irakische Gefangene misshandelt haben, nicht bestätigt. Der Verteidigungsminister kündigte an, Polen werde von den Amerikanern den Bericht anfordern, auf den sich AP berufe. (TS)

ONET.PL, poln., 28.5.2004

Der Minister für Nationale Verteidigung hat angekündigt, dass Polen von den Amerikanern den Bericht anfordern werde, auf den sich AP berufe. AP hatte am Freitag (28.5.) gemeldet, einige Häftlinge im Gefängnis von Abu Ghraib behaupteten, auch von Soldaten aus Polen und aus anderen Ländern der Koalition misshandelt worden zu sein. Die Agentur berief sich auf einen Bericht amerikanischer Militärermittler.

Polnische Soldaten nehmen an keinen Operationen teil, die man als würdelos, als ungebührlich ansehen könnte", sagte Szmajdzinski vor Journalisten. Auf seinen Antrag hin sei eine Kontrolle des Haftzentrums der von Polen angeführten multinationalen Division durchgeführt worden. Der Verteidigungsminister erklärte, aus Informationen des Obersten Militärstaatsanwalts gehe hervor, dass im Verhalten oder in der Haltung der Personen, die in dem Haftzentrum der multinationalen Division für die Iraker zuständig seien, "keinerlei Inkorrektheiten" festgestellt worden seien. AP hatte gemeldet, ihr vorliegende Aufzeichnungen von Verhören der Army Criminal Investigation Division enthielten Behauptungen, dass Soldaten der Koalition Gefangene geschlagen haben, bevor sie sie den Amerikanern übergeben haben. Die Agentur zitiert Sergeant Antonio Monserrate, der die Verhöre durchführte, der - laut Agentur - gesagt habe, zwei Gefangene seien von polnischen Soldaten verletzt worden. Monserrate sagte weder, um welche Gefangene es sich handele, noch gab er weitere Einzelheiten an. (TS)

  • Datum 28.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/57NW
  • Datum 28.05.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/57NW