1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Pokaltriumphe für Arsenal und Barça

Der FC Arsenal gewinnt das Pokalfinale im Londoner Wembleystadion gegen Aston Villa - und das deutlich. Im spanischen Pokalendspiel ist Lionel Messi einmal mehr der Matchwinner des FC Barcelona.

Jubelnde Arsenal-Spieler, darunter Mesut Özil. Foto: Reuteres

Mesut Özil und seine Teamkollegen vom FC Arsenal bejubeln den Pokalsieg

Knapp elf Monate nach dem WM-Erfolg von Rio durften die deutschen Nationalspieler Per Mertesacker und Mesut Özil erneut einen Pokal in ihren Händen halten. Mit einem ungefährdeten 4:0 (1:0) im Finale gegen Aston Villa sicherte sich der FC Arsenal im Londoner Wembleystadion zum zweiten Mal in Folge den englischen FA-Cup. Spätestens nach Mertesackers Kopfballtreffer in der 62. Minute zum zwischenzeitlichen 3:0 feierten die Arsenal-Fans auf den Rängen ausgelassen.

Der englische Nationalspieler Theo Walcott hatte den Favoriten im ersten Durchgang in Führung gebracht (40. Minute). Nach dem Wechsel traf Alexis Sanchez mit einem herrlichen Schuss aus 23 Metern (50.). Dann machte Mertesacker alles klar. Außenseiter Aston Villa hatte bis dahin keine nennenswerte Aktion verbuchen können. Den Schlusspunkt für die "Gunners" setzte der eingewechselte Olivier Giroud in der Nachspielzeit. Mit insgesamt zwölf Erfolgen im ältesten Pokalwettbewerb ist der FC Arsenal nun alleiniger Rekordgewinner. Im vergangenen Jahr hatten die Londoner im Endspiel Hull City bezwungen. Für Arsène Wenger war es bereits der sechste FA-Cup-Triumph als Arsenal-Coach.

Zweimal Messi, einmal Neymar

Fußball-Nationalspieler Marc-Andre ter Stegen hat mit dem FC Barcelona den spanischen Pokal gewonnen und damit nach der Meisterschaft den zweiten Schritt zum Triple gemacht. Mit dem Ex-Gladbacher im Tor und einem überragenden Lionel Messi siegten die Katalanen im Finale der Copa del Rey gegen Athletic Bilbao mit 3:1 (2:0). Für Barça war es der 27. Pokalsieg.
Zwei Wochen nach dem Titelgewinn in der Primera Division erzielten Superstar Messi nach einem spektakulären Solo (19.), der Brasilianer Neymar (36.) und erneut Messi (74.) die Tore vor 99.000 Zuschauern im heimischen Camp Nou. Inaki Williams gelang per Kopf das einzige Bilbao-Tor (80.). Am kommenden Samstag soll in Berlin Barcelonas dritter Streich folgen: im Endspiel der Champions League gegen Italiens Rekordmeister Juventus Turin, der ebenfalls das Triple holen kann. 2009 hatte Barca unter dem jetzigen Bayern-Trainer Pep Guardiola erstmals alle drei Titel gewonnen.

Double für St. Germain

Neuer französischer Pokalsieger ist Paris St. Germain. Im Finale im heimischen Stade de France besiegten die Pariser den Zweitligisten AJ Auxerre mit 1:0 (0:0). Edinson Cavani erzielte in der 65. Minute den Siegtreffer. Für PSG war es der neunte Cup-Triumph. Die Mannschaft machte damit nach dem Gewinn der Meisterschaft das Double perfekt.

sn/sw (dpa, sid)