1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wissenschaft

Podcast Wissenschaft

Woher Hormone für die Schweinezucht kommen +++ Kahlschlag in Rumäniens Wäldern +++ Dürre in Kalifornien +++ Wie aus Autoreifen Designersessel werden

Audio anhören 21:59

Wissenschaft vom 17.02.2017

Massentierhaltung und unmögliche Bedingungen in der Schweinezucht, das ist nichts Neues - wie auch Hormone, die in der Schweinemast eingesetzt werden. Aber woher kommen die Hormone? Zum Beispiel aus dem Blut von trächtigen Pferden, vor allen Dingen aus Südamerika. Aus Uruguay, Argentinien und auch Chile.

Die Einzige Aufgabe dieser Pferde ist es, PMSG zu produzieren. Ein Hormon, das im Blutserum trächtiger Stuten vorkommt. Bis zu zehn Liter Blut werden den Stuten in der Regel zwei Mal wöchentlich abgezapft. Eine qualvolle Prozedur für das Tier. Viele Stuten sterben. Der Massentierhaltung hilft das, noch wirtschaftlicher zu produzieren, allerdings auf sehr perfide Art und Weise. Eine Reportage von Stophie Stigler. 

 

Holz ist Gold wert

In Rumänien droht der Kahlschlag. Es ist zwar eines der ärmsten Länder in der EU, aber hier gibt es die letzten "Urwälder" Europas. Und das Holz ist Gold wert. Der Rohstoff Holz ist weltweit stark nachgefragt. Bei der Gewinnung geht es aber nicht immer mit rechten Dingen zu. Oft wird das Holz illegal geschlagen - aus reiner Profitgier werden Wälder zerstört. Ralf Borchard war in den Karpaten und hat sich umgeschaut, wie es dort zugeht. 

 

Regenfälle für die Stauseen

"Dürre in Kalifornien" – "Golden State trocknet aus" – "Die trockenste Zeit seit Columbus Amerika erreicht hat". Das sind nur einige der Schlagzeilen, die während der extremen Trockenheit im Sonnenstaat Kalifornien täglich in den Zeitungen standen. Mittlerweile haben die sehnsüchtig erwarteten Regenfälle die Stauseen wieder gefüllt und neue Stürme sind angekündigt. DW-Moderatorin Gudrun Heise im Gespräch mit Fabian Schmidt.

 

Pfiffiges Recycling

In Botswana entwickeln Menschen  jede Menge Ideenreichtum und Kreativität, um Geld zu verdienen. Und an Erfindungsreichtum scheint es in diesem Land nicht zu mangeln. Es gibt dort viel Originelles zu entdecken. Außergewöhnliche Möbel zum Beispiel. Jan-Philippe Schlüter hat sich auf die Suche gemacht.

Redaktion und Moderation: Gudrun Heise

WWW-Links

Audio und Video zum Thema