1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wissenschaft

Podcast Wissenschaft: Leise und laute Töne

Ein Elektro-Scooter ist in Taiwan der letzte Schrei. In anderen Ländern freuen sich die Menschen über ein klappriges Fahrrad und in Schweden geht der Fahrschein so richtig unter die Haut.

Audio anhören 17:57

Podcast Wissenschaft: Leise und laute Töne

Eine neue Scooter-Generation aus Taiwan

Taiwan ist Scooter–Land  Rund 14 Millionen Roller bei 23 Millionen Einwohner. Jeder zweite Taiwanese bewegt sich mit einem Zweitakter. Mit dem Auto ist in Taiwan’s Innenstädten überhaupt kein Durchkommen. Aber auch mit dem  zweirädrigen Gefährt ist es ausgesprochen schwierig. Da gibt es dann eben keine Auto-Staus sondern Scooter-Staus. Die Knattermaschinen brauchen zwar bei weitem nicht so viel Platz wie ein Auto, aber auch sie verschmutzen die Umwelt.  Mit  Gogoro ist das anders. Der läuft mit Batterie und zwar nicht mit irgendeiner.  Jürgen Hanefeld über einen Scooter, der schon bald Trend sein könnte.

Lieber alt und klapprig als gar kein Gefährt

Von einem Scooter können die Menschen in vielen Ländern  - zum Beispiel in Kenia - nur träumen, ganz zu schweigen von einem so schicken Gefährt wie dem Gogoro. So manch einer ist dort schon froh, wenn er ein Fahrrad besitzt. Selbst ein altes und klappriges Zweirad tut ja oft noch seinen Dienst – und bringt einen zumindest von A nach B. Ein Bericht von Linda Staude. 

Der Implantierter Fahrschein

Fahrrad, Scooter  oder zu Fuß gehen? Es gibt ja auch noch die öffentlichen  Verkehrsmittel. In Schweden brauchen sich die Leute aber kein Ticket mehr zu kaufen, sie brauchen es auch nicht abstempeln zu lassen und sind für jede Fahrkartenkontrolle gewappnet. Denn den Fahrschein haben sie immer dabei – direkt unter der Haut. Klingt nach Zukunftsmusik, ist aber schon Realität – zumindest bei den ganz Coolen – wie Carsten Schmiester berichtet.

Schlaflos in New York

New York ist noch immer für viele die Traumstadt schlechthin. Hier pulsiert das Leben, hier gibt es einfach alles: Kunst, Musik und Mode – hier werden Trends gesetzt. Und so manch einer fliegt mal eben in die Metropole auf Shopping Tour. New York – die Stadt, die niemals schläft … Das finden einige aber gar nicht so toll. Sie stellen sich die Frage: Wie soll man  denn auch schlafen können – bei dem Lärm. Kai Clement war mitten drin.

WWW-Links

Audio und Video zum Thema